Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wienerwald

Kuhheide Gießhübl

Winter im Wienerwald: von Gießhübl nach Rodaun

Halbtageswanderung, An/Abreise mit Öffis, 2 Stunden Gehzeit, 100 Höhenmeter,  durchgängig breiter Weg, Varianten möglich, Einkehrmöglichkeiten in Gießhübl, unterwegs und in Perchtoldsdorf. Gegangen am 8. Februar 2018. im Winter von Gießhübl nach Rodaun  – Slideshow auf Facebook Vom Parkplatz Kuhheide Gießhübl  (Busse ab Liesing) auf die Kuhheide. Weiter auf der Straße oder auf einem markierten Abschneider zur Kugelwiese.  Einkehrmöglichkeit beim Salzstanglwirt auf der Kugelwiese. Auf der Markierung Richtung Teufelsteinerhütte (im Winter geschlossen) und Kammersteinerhütte (kurze steile Passagen, daher nur mit guten Schuhwerk und Stöcken zu empfehlen). Der Weg führt uns auf der Hochstraße vorbei an der Teufelsteinerhütte und der Franz-Ferdinand-Hütte am Parapluiberg (Einkehrmöglichkeit) hinunter zur Perchtoldsdorfer Heide. Von der Heide entweder nach Perchtoldsdorf (Heurige) oder … … gleich zur Endstelle der Straßenbahnlinie 60 in Rodaun. An/Abreise Anreise mit dem Bus ab Liesing nach Gießhübl Parkplatz Kuhheide. Abreise mit der Straßenbahnlinie 60 ab Rodaun.

Rundwanderung über die höchsten Berge Wiens

Leopoldsberg – Klosterneuburg – Hermannskogel – Kahlenberg – Leopoldsberg Tageswanderung über die höchsten Berge Wiens, ca. 16 km, ca. 5 Stunden Gehzeit, ca. 500 Höhenmeter. Kann abgekürzt werden – z.B. nur Klosterneuburg und zurück (ca. 5 km, ca. 300 Höhenmeter). Gegangen: 15. Jänner 2016. Foto-Tour auf google+ – 66 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung: über die höchsten Berge Wiens Vom Parkplatz Leopoldsberg auf dem Kollersteig hinunter nach Klosterneuburg. Entlang des Weidlingbaches durch Weidling bis zur Querung der Landesstraße. Kurz danach die Abzweigung nach links über den Sauberg auf  den Hermannskogel (Achtung: der gelbe Wegweiser auf der Straße ist nur in der Gegenrichtung beschriftet). Vom Hermannskogel (höchster Berg Wiens mit 542 Metern) über die Jägerwiese (Einkehrmöglichkeit: Gasthaus Agnesbründl) und den Kahlenberg zurück zum Leopoldsberg. Achtung: Abstieg vom Hermannskogel zur Jägerwiese mühsam (im Winter oft eisig – auch wenn sonst kein Schnee mehr liegt, derzeit umgestürzte Bäume) V ariante mit Öffis: Anreise mit der S-Bahn nach Klosterneuburg-Weidling, weiter entlang des Weidlingbaches. Wegbeschreibungen des ÖTK-Klosterneuburg – 500 km Wanderwege im nörlcihen Wienerwald Infos Klassische Wienerwald-Wanderung mit …

Felsensteig Mödling

Künstliche Ruinen hoch über der Vorderbrühl aussichtsreicher Spazierweg, ca. 1 Stunde Gehzeit – kann nach Belieben erweitert werden, Öffi-Anreise, gegangen im Jänner 2014. Foto -Tour auf youtube Foto-Tour auf google+ – 48 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Felsensteig Mödling Von der Kirche St. Othmar führen markierte Wanderwege über den Mödlinger Cobenzl zum Schwarzen Turm (ca. 15 Minuten). Hier beginnt der Felsensteig mit schönen Ausblicken auf die Vorderbrühl, die Ruine Mödling und den Anninger. Ein kurzer Abstecher führt zu einer Felsenkanzel über der Vorderbrühl. Weiter auf dem markierten Wanderweg zum Pfefferbüchsel – ebenfalls eine künstliche Ruine des Füsten Liechtenstein. Von hier entweder zurück zum Schwarzen Turm oder weiter im ehemaligen englischen Landschaftspark zur Stammburg der Fürsten von Liechtenstein. Burg Liechtenstein – Infos, Geschichte Infos Ideal für einen kurzen Ausflug an den südlichen Stadtrand Wiens. Einkehrmöglichkeiten in Mödling. Anreise Mit der S-Bahn (von hier zur Kirche St. Othmar ca. 10 Minuten auf der Hauptstraße) oder mit dem Bus (Station: Freiheitsplatz) nach Mödling. für Autofahrer: Parkplätze in der Parkstraße hinter der Kirche

Wienerwald: von Mödling über den Anninger nach Thallern

Anninger-Überschreitung im Winter Wanderung, ca. 5 Stunden Gehzeit (kann leicht vorzeitig abgebrochen werden), ca. 500 Höhenmeter, Öffi-Anreise, gegangen im Jänner 2014 Foto -Tour auf youtube Foto-Tour auf google+ – 74 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung in Mödling Vom Bahnhof durch die Hauptstraße und die Fußgängerzone zur Mödlinger Klause beim Aquädukt der 1. Wiener Hochquellwasserleitung über den Anninger Von der Vorderbrühl über die Ruine Mödling auf die Meiereiwiese.  Weiter über Husarentempel (kleiner Anninger), Anningerstraße, Gasthof Krauste Linde, ehemalige Rodelbahn und das Anningerhaus auf die Wilhelmswarte (674 m auf dem Gipfel des Anninger) Abstieg nach Gumpoldskirchen und Thallern Über das Wetterkreuz nach Gumpoldskirchen. Vom Parkplatz Richtung Mödling über den Wasserleitungsweg Richtung Eichkogel zum Klosterweingut Thallern. Rückfahrt mit der S-Bahn vom Bahnhof Guntramsdorf/Thallern. Infos Tages-Tour, ca. 5 Stunden Gehzeit, ca. 500 Höhenmeter. Einkehrmöglichkeiten: Krauste Linde, Anningerhaus, Heurige in Gumpoldskirchen, Klostergasthaus Thallern Unser Tipp Unser Tipp Klostergasthaus Thallern – Öffnungszeiten, Speisekarte …. Anreise   mit Öffis Mit der S-Bahn nach Mödling, zurück mit der S-Bahn von Guntramsdorf – Thallern. mit dem Auto Parkplätze P+R Bahnhof Mödling.

Wien: Lainzer Tiergarten

Winter im Jagdrevier des Kaiserhauses Wanderung, ca. 3 Stunden Gehzeit, ca. 150 Höhenmeter, Öffi-Anreise, gegangen Weihnachten 2013 Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Video-Clip auf youtube Wegbeschreibung Unsere Tour: Lainzer Tor > Gütenbachtor > Hirschgstemm > Hubertuswarte > Rohrhaus > Wienerblick > St. Veiter Tor > Hermesvilla > Lainzer Tor. Keine Orientierungsprobleme durch Übersichtstafeln und Wegweiser. Infos Touren im Lainzer Tiergarten lassen sich nach Belieben variieren – Übersichtstafeln mit km-Angaben bei den Toren. Öffnungszeiten beachten! Lainzer Tiergarten – Öffnungzeiten, Übersichtsplan, Gastronomie … Restaurant Hermesvilla – Cafe Restaurant Labstelle Tenno-Kogo-Stein – wikipedia Hermesvilla – wikipedia Social-Media-Tipp Lainzer Tiergarten einmal anders – Video-Clip auf youtube Lainzer Tiergarten auf google-maps Anreise mit Öffis Straßenbahn 60 ab Wien Hietzing bis Hermesstraße, von dort mit Bus 60B bis zum Lainzer Tor

Wienerwald: Obermeierhof – Hoher Lindkogel (834 m)

Der kürzeste Weg zum Eisernen Tor Halbtages-Wanderung, ca. 2 Stunden Gehzeit, ca. 300 Höhenmeter, gegangen imd Dezember 2014 Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Hoher Lindkogel Vom Obermeierhof auf dem Güterweg zum Zobelhof und auf dem Weitwanderweg zum Schutzhaus Eisernes Tor auf dem Hohen Lindkogel. Abstieg auf dem Beethovenweg im Scheitergraben und Brandgraben. Zurück auf der grünen Markierung (Allander Wanderweg 9) zum Obermeierhof. Infos Halbtages-Tour, ca. 2 Stunden Gehzeit, ca. 300 Höhenmeter. Einkehrmöglichkeiten unterwegs (Öffnungszeiten beachten!) Moststüberl Edelbacher am Zobelhof Schutzhaus Eisernes Tor am Hohen Lindkogel Hoher Lindkogel – wikipedia Kultur- und Ess-Tipp für danach Stift Heiligenkreuz – Angelos Reisen Anreise mit dem Auto Südautobahn A2 – Aussenringautobahn A21 Ausfahrt Mayerling – über Alland und Maria Raisenmarkt nach Schwarzensee, nach ca. 1,5 km auf der Straße nach Bad Vöslau bei einer Rechtskurve abzweigen Richtung Zobelhof, Parken beim Obermeierhof oder Zobelhof.  

Sooß – Harzberg – Bad Vöslau – Sooß

Wasser und Wein Wanderung, ca. 3 1/2 Stunden Gehzeit, ca.  300 Höhenmeter Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Harzberg Vom Ortsende Sooß auf der gelben und dann roten Markierung Richtung Waldandacht. Von der Waldandacht gut beschildert zur Vöslauerhütte. Kurz zurück auf den Anstiegsweg und dann unmarkiert über den Hauerberg oder direkt markiert auf den Höhenrücken zum Harzberg mit Gasthaus und Jubiläumswarte. Abstieg nach Bad Vöslau und auf dem Wasserleitungsweg (Abzweigung von der Weinbergstraße bei der Sektkellerei Schlumberger) zurück nach Sooß. Infos Tagestour, ca. 3 1/2 Stunden Gehzeit, ca.  300 Höhenmeter. Einkehrmöglichkeiten unterwegs Vöslauerhütte Gasthaus Harzberg und bei den Heurigen in Sooss und Bad Vöslau Heurige in Sooss – Heurigenkalender Heurige in Bad Vöslau Angelos Beethovenweg – von Mödling nach Gumpoldskirchen, von Baden nach Sooss Anreise mit dem Auto Parken auf der Hauptstraße bei der Querung des Wasserleitungswegs am Ortsende. Anreise mit Öffis Es ist besser die Tour beim Bahnhof Bad Vöslau zu beginnen und zuerst auf dem Wasserleitungsweg nach Sooss zu gehen. Ende der Tour dann bei einem der Heurigen in Bad …

von Heiligenkreuz über das Helenental nach Mayerling

auf den Spuren von Kronprinz Rudolph Tagestour, ca. 18 km, ca. 300 Höhenmeter, ca. 5 Stunden Gehzeit, gegangen im November 2015. Tour kann einfach abgekürzt werden – siehe Wegbeschreibung Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Vom Stift Heiligenkreuz über den Kreuzweg zur Bundesstraße Richtung Mödling. Knapp vor dem Ortsende zweigt rechts der Via Sacra – Rundwanderweg Richtung Siegenfeld ab. Nach Siegenfeld in Rosental Abzweigung ins Helenental zur Krainerhütte. Weiter entlang der Schwechat zur Augustinerhütte. Von hier auf dem Kronprinz-Rudolf-Weg zuerst grün und dann rot markiert nach Mayerling. Hier zweigt kurz nach dem Jagdschloss der Wiener Wallfahrerweg zurück nach Heiligenkreuz ab. Kurzvariante: Abzweigung knapp vor Siegenfeld über Preinsfeld nach Mayerling – der Weg verkürzt sich dadurch ungefähr um die Hälfte. Einkehrmöglichkeiten Gasthof Skilitz – Siegenfeld Krainerhütte – Helenental Augustinerhütte – Helenental Gasthof zum Alten Jagdschloss – Mayerling Klostergasthof Heiligenkreuz Heiligenkreuz Stift Heiligenkreuz – Besichtigung, Führungen … Stift Heiligenkreuz – wikipedia Stift Heiligenkreuz – Angelos Reisen Mayerling Karmel Mayerling – Besichtigung, Führungen … Tragödie von Mayerling – profil Rudolf von Österreich – wikipedia Anreise …

Wienerwald: von Bernau auf den Gföhlberg

Hüttenberg im Wiesenwienerwald Wanderung, ca. 3 1/2 Stunden Gehzeit, ca. 400 Höhenmeter, gegangen im Dezember 2013 Fotos auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Video-Clip auf youtube Wegbeschreibung Gföhlberg Auf der roten Markierung (Achtung: im unteren Bereich sehr schlecht markiert!) auf den gut sichtbaren Höhenrücken des Gföhlbergs – bis zur Gföhlberghütte ca. 1 1/4 Stunden. Weiter zuerst blau und dann rot markiert über den Gföhlberg (885 m) zur blauen Markierung Richtung Stollberg und auf dem Weitwanderweg 404 Richtung Hainfeld. Zurück in die Bernau auf einer grünen Markierung oder über den Oberen Pöllhof – ca. 2 1/4 Stunden ab Gföhlberghütte. Infos Tages-Tour, ca. 3 1/2 Stunden Gehzeit, ca. 400 Höhenmeter. Gföhlberghütte – an den Wochenden bewirtschaftet Gasthaus-Tipp: Landgasthaus zur Linde – in Laaben an Straße über die Klammhöhe zur Westautobahn  Anreise mit dem Auto Mit dem Auto über die Klammhöhe (A1: Ausfahrt Altlengbach – Richtung Hainfeld), Parkplatz beim Gasthaus Bernau (einige km nach der Klammhöhe).

von Perchtoldsdorf auf die Kammersteiner Hütte

Schöne Aussicht und gute Heurige Wanderung, ca. 2 Stunden Gehzeit, ca. 300 Höhenmeter, Öffi-Anreise, gegangen im Dezember 2013. Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Video-Clip auf youtube Wegbeschreibung: von Perchtoldsdorf auf die Kammersteiner Hütte Auf dem Weitwanderweg zur Kammersteiner Hütte mit der Josefswarte (ca. 1 Stunde, ca. 300 hm). Zurück über Teufelstein Hütte, Schutzhaus Parapluiberg und Perchtoldsdorfer Heide zum Perchtoldsdorfer Marktplatz. Infos Halbtages-Tour, ca. 2 Stunden Gehzeit, ca. 300 Höhenmeter. Einkehrmöglichkeiten unterwegs: Öffnungszeiten beachten Kammersteiner Hütte Teufelstein Hütte Schutzhaus Parapluiberg Heurige in Perchtoldsdorf Heurigenkalender Anreise mit Öffis Bus 256 ab Bahnhof Liesing. Anreise mit dem Auto Parkplätze hinter der Burg.