Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ötscher-Mariazell

Muckenkogel

Schneeschuhtour von Freiland auf den Muckenkogel

Foto-Tour: Freiland (402 m) – Lilienfelder Hütte (956 m) – Muckenkogel (1.248 m) – Klosteralm (1.067 m) – Lilienfelder Hütte – Freiland. Reine Gehzeit 4 1/2 oder 5 Stunden (mit Gipfel).  Der Weg ist ausgezeichnet beschildert und durchgängig markiert. Einkehrmöglichkeite auf der Lilienfelder Hütte oder auf der Klosteralm. Gegangen am 15. Februar 2019 47 Fotos auf Facebook Tracking Bergfex – Karte, Höhenprofil, Tourdaten … Wegweiser gleich nach der Brücke über die Traisen.  Der Jägersteig  ist großteils ein Güterweg und teilweise geräumt. Blick ins Tal der Unrechttraisen. Aufstieg auf dem Jägersteig. Wegweiser bei der … … Lilienfelder Hütte. Die Aussicht vom Plateu des Muckenkogels ist ausgezeichnet – hier Blick zum Hochschwab. Vor uns der Gipfel des Muckenkogels. Gipfelanstieg. Gipfel Muckenkogel (1.248 m). Am Muckenkogel fand der 1. Riesentorlauf der Alpingeschichte statt. Abstieg zur Klosteralpe mit Blick zum Ötscher. Almgasthof Klosteralm. Einkehr in der Lilienfelder Hütte. Abstieg am Jägersteig. Anreise Mehr Schneeschuhtouren NÖ Für Tourismus & Kultur gemeinsam erreichen wir mehr – Netzwerk Tourismus & Kultur

Gschwendthütte

Schneeschuhtour von Hohenberg auf die Gschwendthütte

Foto-Tour: Hohenberg (488 m) – Bergerhöhe – Gschwendthütte (1.072 m) – Steinparztal – Hohenberg Reine Gehzeit 5 Stunden. Der Weg ist ausgezeichnet beschildert und durchgängig markiert. Die Gschwendthütte ist ganzjährig an allen Wochenenden und Feiertagen geöffnet, für Gruppen auf Anfrage auch wochentags. Gegangen am 5. Februar 2019 61 Fotos auf Facebook Tracking Bergfex – Karte, Höhenprofil, Tourdaten … Über die Bergerhöhe auf die Gschwendthütte Parken bei der Kirche in Hohenberg. Ein kurzes Stück ins Steinparztal bis zur Abweigung Bergerhöhe. Aussichtsreicher Aufstieg mit Blick zur Reisalpe … … zum Schneeberg und … … und über das Traisental zum Gippel. Wegweiser zur Gschwendthütte. Der Weg ist durchgängig gut markiert und beschildert. Die Markierungen sind auch  im Schnee gut sichtbar. Kuzer Abstieg in einen Sattel und Aufstieg … … zur wunderschön gelegenen … Öffnungszeiten … Abstieg durch das Steinparztal nach Hohenberg Abstieg mit Blick zum Schneeberg. Beim Abstieg  umgehen wir den steilen Zimmersteig auf einem Güterweg.  Bei der Weggabelung gehen wir links ins Steinparztal, zuerst auf einem Steig und dann …  … auf einem flachen Güterweg zurück nach … …

Paulmauer

Schneeschuhtour von St. Ägyd auf die Paulmauer

Foto-Tour: Bahnhof St. Ägyd (566 m) – Wegweiser Zdarskyhütte – Hans Wancura Steig – Zdarskyhütte (1.082 m) – Paulmauer (1.252 m) – zurück auf dem Anstiegsweg. Reine Gehzeit 5 1/2 Stunden Der Weg ist bis zur Zdarskyhütte ausgezeichnet beschildert und markiert. Die Markierungen sind am Weiterweg bei schlechter Sicht und hoher Schneelage  nicht gut erkennbar. Entweder folgt man einer  vorhandenen Spur oder verwendet eine Wander-App. Die Zdarskyhütte ist ganzjährig an allen Wochenenden und Feiertagen geöffnet, für Gruppen auf Anfrage auch wochentags, offener Unterstandsraum. Gegangen am 29. Jänner 2019 83 Fotos auf Facebook Tracking Bergfex – Karte, Höhenprofil, Tourdaten … Von St. Ägyd auf die Zdarskyhütte Man startet die Tour am besten beim Bahnhof St. Ägyd (Parkplatz, Bushaltestelle). Vom Bahnhof Wegweiser Richtung Zdarskyhütte.  Am Hans Wancura Steig … … in Kehren auf den Traisenberg. Blick zum Göller. Von der Bürgeralpe geht es fast eben … … zur Zdarskyhütte. Die Zdarskyhütte ist ganzjährig an allen Wochenenden und Feiertagen geöffnet, für Gruppen auf Anfrage auch wochentags, offener Unterstandsraum. Von der Zdarskyhütte auf die Paulmauer Wegweiser zur Paulmauer bei der …

Ötscherbär

mit Scheeschuhen von Lackenhof auf den Ötscher

Schneeschuhtour, ca. 1.050 Höhenmeter, ca. 3 Stunden Anstieg, ca. 2 1/2 Stunden Abstieg. Vom Parkplatz der Ötscherlifte neben der Piste zum Ötscherschutzhaus  und weitgehend auf der Sommermarkierung zum Gipfel. Die Route  ist bei Schönwetter von Tourengehern stark begangen und von der Orientierung kein Problem.  Das Ötschschutzhaus auf halber Strecke ist ausserhalb des Lifbetriebes nicht geöffnet. Gegangen am Karfreitag 30. März 2018. Naturpark Ötscher – Tormäuer Schon von der Autbahn bei St. Pölten sieht man den mächtigen Bergstock -vor allem bei Föhnwetterlagen ein beeindruckender Anblick ! Ötscher – wikipedia Naturpark Ötscher – Tormäuer – Infos Lackenhof – wikipedia mit Schneeschuhen von Lackenhof auf den Ötscher – 36 Fotos auf Facebook Anstieg von Lackenhof auf den Großen Ötscher (1.893 m) Parken bei den Ötscherliften im Weitental. Von hier am besten gleich neben der Piste hinauf zum Riffelsattel (1.283 m).  Ötscherschutzhaus – Öffnungszeiten … Anstieg in der Bergflanke in einem Winteridyll. am Gipfel (1.893 m) Abstieg zurück nach Lackenhof Nicht mehr weit zum Parkplatz. Kartause Gaming Lackenhof ist eine Gründung der Kartäusermönche aus Gaming. Mit ein Grund hier …

Von Annaberg mit Schneeschuhen auf das Hennesteck

Schneeschuhtour, 5 Stunden Gehzeit (gespurt, gute Schneeverhältnisse), 450 Höhenmeter, der Weg ist durchgängig als Herzerlweg gut markiert, Einkehrmöglichkeiten in der Anna-Alm am Gipfel und in Annaberg. Gegangen am 9. Februar 2018. Vom Parkplatz Reidl-Lifte auf das Hennesteck Vom Parkplatz Reidl-Lifte zuerst rechts am Kunstschneeteich entlang, dann bei einer Lifttrasse rechts und bald links unter den Strommasten rot markiert Richtung Weißes Kreuz.  Beim Weißen Kreuz. Nach dem Weißen Kreuz auf einer freien Fläche nach links. Zuerst steil und dann auf einem Höhenrücken auf das Hennesteck. Der Weg ist durchgängig als Herzerl-Weg gut markiert und führt am Gipfel des Hennesteck vorbei. Anna-Alm Bei der Bergstation des Sessellifts Einkehrmöglichkeit auf der Anna-Alm. Abstieg zurück zum Parkplatz Reidl-Lifte Der Weg führt weiter gut markiert zuerst über eine Waldlichtung  und dann auf Güterwegen zurück zum Parkplatz Reidl-Lifte. Nicht mehr weit ins Tal. Blick vom Parkplatz zurück auf das Hennesteck. Fotos und Links 50 Fotos – Facebook Slideshow – Facebook Tourenbeschreibung – bergfex Anreise Parkplatz Reidl-Lifte ca. 1 km nach Annaberg

Mariazell

NÖ umrundeN: von Mitterbach zum Lahnsattel

2-Tagestour mit Übernachtung in Mariazell, gesamt ca. 48 km, ca. 2.000 Höhenmeter, ca. 12 1/2 Stunden Gehzeit. Von Mitterbach zum Lahnsattel – Slideshow auf Facebook 1. Tag: von Mitterbach über die Mariazeller Bürgeralpe und die Walster zum Gscheid ca. 30 km, ca. 1.000 Höhenmeter, ca. 7  Stunden  Gehzeit, Einkehrtmöglichkeiten auf der Strecke – gegangen am 4. September 2017. Durch das Mariazeller Land – Wegbeschreibung Übernachten in Mariazell Mariazell – 31 Fotos auf Facebook Radlwirt – Übernachten nahe der Baislika 2. Tag: vom Gscheid über den Göller zum Lahnsattel ca. 18 km, ca. 1.000 Höhenmeter, ca. 5 1/2  Stunden  Gehzeit, Einkehrmöglichkeit in der Göllerhütte (nur an Wochenenden) – gegangen am 5. September 2017. Über den Göller – Wegbeschreibung An/Abreise mit dem Auto

Blick von der Bürgeralpe

NÖ umrundeN: durch das Mariazeller Land

40. Tag NÖ umrundeN: von Mitterbach über die Mariazeller Bürgeralpe und die Walster zum Gscheid ca. 30 km, ca. 1.000 Höhenmeter, ca. 7  Stunden  Gehzeit, Einkehrmöglichkeiten in Mariazell, auf der Bürgeralpe und in der Walstern – gegangen am 4. September 2017. Die Tour auf runtastic – Karte, Höhenprofil, Zeiten … Von Mitterbach nach Mariazell Start am  Parkplatz beim Sessellift auf die Gemeindealpe in Mitterbach Gemeindealpe – Anreise … Von der Talstation des Sessellifts zu Erlauf (Wegweiser Bahnhof) und entlang der Erlauf bis knapp vor dem Erlaufsee (gelbe Hinweistafeln). Von hier entlang der Museums-Tramway nach Mariazell (gelbe Hinweistafeln). Gehzeit ca. 1 1/2 Stunden. NÖ umrundeN: von Mitterbach nach Mariazell – 28 Fotos auf Facebook  Rast in Mariazell Mariazell – Tourismus Mariazellerhof Pirker – Cafe Konditorei NÖ umrundeN: Rast in Mariazell – 21 Fotos auf Facebook  Über die Mariazeller Bürgeralpe Von der Basilika in Mariazell auf die Bürgeralpe (gelbe Hinweistafeln) ca. 1 1/4 Stunden. Abstieg über den Habertheuersattel (gelbe Hinweistafeln) in die Walster ca. 1 3/4 Stunden. Einkehrmöglichkeiten auf der Bürgeralpe. Bürgeralpe – Infos, Gastronomie … NÖ umrundeN: …

Blick von der Herrenalm zum Ötscher

NÖ umrundeN: von Göstling nach Mitterbach

3-Tagestour mit Übernachtung auf der Ybbstalerhütte und in Mariazell, gesamt ca. 60 km, ca. 2.300 Höhenmeter, ca. 18 Stunden Gehzeit. 1. Tag: von Göstling auf die Ybbstalerhütte ca. 11 km, ca. 800 Höhenmeter, ca. 4 Stunden  Gehzeit, keine Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke – gegangen am 14. August 2017. Cafe-Konditorei Schnessl – Frühstück in Göstling Ybbstalerhütte – Übernachtung von Göstling auf die Ybbstalerhütte – Wegbeschreibung 2. Tag: von der Ybbstalerhütte über den Dürrenstein in die Langau ca. 25 km, ca. 550 Höhenmeter, ca. 7 Stunden Gehzeit,  Einkehrmöglichkeit während der Almbewirtschaftung – gegangen am 15. August 2017. von der Ybbstalerhütte über den Dürrenstein in die Langau – Wegbeschreibung 2. Tag: Übernachtung in Mariazell Mariazell online – Quartiere, Gastronomie, Wallfahrt … Stadtheuriger – das neue Lokal in Mariazell Radlwirt – ideal für Wanderer, Wallfahrer und Radfahrer Übernachtung in Mariazell – 16 Fotos auf Facebook 3. Tag: von der Langau über die Gemeindealpe nach Mitterbach ca. 23,5 km, ca. 950 Höhenmeter, ca. 7 Stunden Gehzeit, Einkehrmöglichkeiten unterwegs – gegangen am 16. August 2017. von der Langau über die Gemeindealpe …

Blick von der Gemeindealpe auf den Erlaufsee

NÖ umrundeN: von der Langau über die Gemeindealpe nach Mitterbach

39. Tag NÖ umrundeN: auf die Gemeindealpe (1.626 m) ca. 23,5 km, ca. 950 Höhenmeter, ca. 7 Stunden Gehzeit, Einkehrmöglichkeit während der Almbewirtschaftung auf der Feldwiesalm nach ca. 2 1/2 Stunden, auf der Brach nach ca. 3 1/2 Stunden und ganzjähring im Terzerhaus auf der Gemeindealpe nach ca. 5 Stunden. Der Weg ist durchgängig gut markiert. Gegangen am 16. August 2017. Die Tour auf runtastic – Karte, detaillierte Daten NÖ umrundeN: Gemeindealpe (1.626 m) – 58 Fotos auf Facebook Von der Langau auf die Gemeindealpe Start in der Langau bei der Brücke über die Ois (kleiner Parkplatz neben der Straße). Aufstieg im Winkelbachgraben. Rast nach 2 1/2 Stunden auf der Feldwiesalm. Nächste Einkehrmöglichkeit in der Almhütte auf der Brach (1 Stunde ab Feldwiesalm). Blick vom Eiseren Herrgott zum Ötscher. Noch 150 Höhenmeter zum Gipfel. Gemeindealpe (1.626 m) Terzerhaus am Gipfel . Gehzeit: ca. 5 Stunden ab  Langau Von der Gemeindealpe nach Mitterbach am Erlaufsee Am einfachsten natürlich mit der Sesselbahn – mit Niederösterreich-CARD gratis. Abstieg vom Gipfelkreuz Richtung Mitterbach. Bei der Mittelstation besteht die Möglichkeit auf …

von Wienerbruck durch die Ötschergräben zum Vorderötscher und zur Erlaufklause

Die Tour zur Landesausstellung 2015 Wanderung, ca. 3 oder ca. 5 Stunden (je nach Variante), ca. 200 Höhenmeter, Öffi-Anreise 69 Fotos auf Facebook – 26. April 2015 Wegbeschreibung Von Wienerbruck ein kurzes Stück den Stausee entlang und dann links in die Schlucht vorbei am Lassingfall hinab zum Kraftwerk  Stierwaschboden. Links abzweigen und zuerst Erlauf und dann dem Ötscherbach folgend bis zur Jausenstation Ötscherhias. Von hier entweder zurück zur Erlaufklause (gesamt ca. 3 Stunden) oder weiter durch die Ötschergräben vorbei am Mirafall und Schleierfall zum Vorderötscher. Auf Güterwegen zurück zur Erlaufklause (gesamt ca. 5 Stunden reine Gehzeit). Infos Tages-Tour, ca. 3 oder ca. 5 Stunden (je nach Variante), ca. 200 Höhenmeter. Der Weg ist durchängig gut mit gelben Hinweisschildern markiert. Einkehrmöglichkeiten unterwegs – Öffnungszeiten beachten: Naturparkzentrum Wienerbruck Schutzhhaus Vorderötscher Anreise mit Öffis Mit der Mariazellerbahn von St. Pölten zum Bahnhof Wienerbruck-Josefsberg. Anreise mit dem Auto Zufahrt auf der Ötscherstraße zum Parkenplatz Stausee Erlaufklause. Von hier ca. 10 Minuten zum Bahnhof Erlaufklause. Mit der Mariazellerbahn nach Wienerbruck.