Alle Artikel in: Wanderungen

Kirche am Steinhof

Von Hütteldorf nach Neuwaldegg

2 3/4 Stunden Gehzeit, der Weg ist durchängig gut markiert und beschildert, Öffi-An/Abreise,  Einkehrmöglichkeit unterwegs am Hanslteich.  76 Fotos auf Facebook – 24. November 2019 Tracking Bergfex – Höhenprofil … Route: U4/S-Bahn Hütteldorf – Rosentalgasse – Dehnepark – Kirche am Steinhof – Steinhofgründe – Feuerwache am Steinhof – Jubiläumswarte – Kreuzeichenwiese – Heuberg – Neuwaldegg (Straßenbahnlinie 43). Hütteldorf Bahnhof Hütteldorf. Der erste Teil des Weges ist ident mit dem Stadtwanderweg 4. Dehnepark In der Ruinenvilla wohnte zuletzt Willi Forst. Steinhof Wir verlassen den Stadtwanderweg und gehen vorbei an den Spital-Pavillons zur … … Kirche am Steinhof. Durch die Steinhofgründe … … zur Feuerwache am Steinhof. Jubiläumswarte Hinauf zur Jubiläumswarte und weiter zur Kreuzeichenwiese. Von hier gibt es verschiedene Möglichkeiten nach Neuwaldegg abzusteigen. Heuberg Wir wählen die Variante über den Heuberg mit schönen Tiefblicken auf Wien. Vom Güterweg gibt es mehrere markierte Abstiege nach Neuwaldegg. Neuwaldegg Wir bleiben am Güterweg und kommen so zum Hanslteich (Einkehrmöglichkeit). Über die Schwarzenbergallee vor bei am … … Schloss Neuwaldegg zur Endstation der Linie 43 Unser Einkehrtipp – Brandstetter (Station …

Enzianhütte am Kieneck

Von der Araburg auf das Kieneck

6 Stunden Gehzeit, 1.100 Höhenmeter, der Weg ist durchgängig gut beschildert und markiert, Einkehrmöglichkeiten auf der Araburg und am Kieneck – jeweils Öffnungszeiten beachten ! Araburgstüberl – Öffnungzeiten … Enzianhütte auf dem Kieneck – Öffnungzeiten … Route: Parkplatz Araburg – Araburg (Araburgstüberl) – Veiglkogel – Reingupf – Kieneck (Schutzhaus am Gipfel, 1.106 Höhenmeter) – zurück am Anmarschweg (Achtung: am Veiglkogel zweigt der Weg zur Araburg links ab !) Tracking Bergfex – Höhenprofil … 80 Fotos auf Facebook – 8. November 2019 Araburg Blick zum Schneeberg. Blick über Kaumberg in den Wienerwald. Die Araburg ist einer der schönsten Aussichtspunkte in den niederösterreichsichen Voralpen. Vor uns das Tagesziel Kieneck, der Reingupf und dahinter der Schneeberg. Zum Kieneck (1.106 m) Die Via Sacra – Markierung zur Enzianhütte auf dem Kieneck. Die Zeitangaben sind knapp bemessen, die manuellen Korrekturen aber unangebracht. Langer und steiler Anstieg zum Reingupf. Die Enzianhütte auf dem Kieneck. Schneeberg, Rax & co. ein Stück näher. Die Wallfahrerkapelle auf dem Kieneck. zurück zur Araburg Auf dem Anmarschweg zurück zum Parkplatz unter der Araburg. In der Ferne …

Felsenweg in die Klause

Vom Liechtenstein über die Klause zum Husarentempel

Durch den ehemaligen Landschaftspark des Fürsten Liechtenstein mit seinen künstlichen Ruinen in die Klause vor Mödling. Weiter über die Burg Mödling auf den Husarentempel – dem ersten Kriegerdenkmal Österreichs zur Erinnerung  an die Gefallenen der Schlacht von Aspern. Abstieg auf den Spuren von Franz Schubert in die Höldrichsmühle in der Hinterbrühl. Durch den Ort zurück zum Parkplatz bei der Burg Liechtenstein.  Gehzeit 4 1/2 Stunden, keine durchgängige Markierung und Beschilderung, ohne Ortskenntnis ist eine gute Wander-App oder eine Karte hilfreich. Einkehrmöglichkeiten in der Hinterbrühl. Tracking Bergfex – Höhenprofil … 88 Fotos auf Facebook – 2. November 2019 Am Liechtenstein Vom Parkplatz bei der Burg Liechtenstein zum Pfefferbüchsel, einer künstlichen Ruine hoch über der Vorderbrühl. Auf der grünen Markierung hinunter zur Jordankanzel mit schönen Tiefblicken in die Vorderbrühl. Weiter auf dem Felsensteig zum Schwarzen Turm, einer künstlichen Ruine oberhalb von Mödling.  Von hier steil über Stufen hinab in die Klause. Zur Burg Mödling Durch die Klause geht es vorbei an einigen Klettersteigen zur Burg Mödling. Die Burg wurde in der Mitte des 12. Jhdt. erbaut und war …

Parapluiberg

Rodaun – Wiener Hütte – Föhrenberge – Rodaun

Bus 60 A: Rodaun Schule – Bergkirche Rodaun – Stadtwanderweg 6 auf die Wiener Hütte (Einkehrmöglichkeit) – Weitwanderweg 04 über Kaltenleutgeben zur Josefswarte auf der  Kammersteiner Hütte  (Einkehrmöglichkeit) – Parapluiberg (Einkehrmöglichkeit) – Perchtoldsdorfer Heide – Rodaun (Straßenbahn 60, Busse). Gehzeit 3 1/2 Stunden, der Weg ist durchgängig gut markert und beschildert. Einkehrmöglichkeiten unterwegs: Wiener Hütte,  Kammersteiner Hütte, Franz  Ferdinand Hütte am Parapluiberg. Tracking Bergfex – Höhenprofil … 79 Fotos auf Facebook – 27. Oktober 2019 Rodaun Wiener Hütte Kaltenleutgeben Naturpark Föhrenberge Perchtoldsdorfer Heide Rodaun Anreise     Mehr Wandern Wien Wandern Thermenregion Wienerwald Für Tourismus & Kultur Gemeinsam erreichen wie mehr – Profitieren Sie unentgeltlich von unserer Reichweite und unserem Know-how 

Gütenbachtal

Maurer Wald und Lainzer Tiergarten

Wegverlauf: Maurer Berg – Wirtshaus zur Schießstätte – Tiergartenmauer – Gütenbachtor – durch den Lainzer Tiergarten zum Laaber Tor – Weg rund um den Lainzer Tiergarten – Eichwiese – Gütenbachtal – Maurer Berg Gehzeit 4 Stunden, der Weg durch den Maurer Wald kann beliebig variiert werden, der Weg durch den Lainzer Tiergarten ist gut beschildert (Übersichtstafeln). Schließzeiten und Hundeverbot im Lainzer Tiergarten beachten ! Einkehrmöglichkeit: Wirtshaus zur Schießstätte. Tracking Bergfex – Höhenprofil … 69 Fotos auf Facebook – 25 Oktober 2019 Lainzer Tiergarten – Öffnungszeiten … Maurer Wald Vom Parkplatz am Maurer Berg oder der Busstation Linie 60 A Lindauergasse in den Maurer Wald. Wirtshaus zur Schießstätte. Gütenbachtal. Lainzer Tiergarten Gütenbachtor. Weg durch den Lainzer Tiergarten vom Gütenbachtor über das Dianator zum Laaber Tor. Rund um den Lainzer Tiergarten Vom Laaber Tor weiter auf dem gut markierten Weg rund um den Lainzer Tiergarten in Richtung Mauer. Ein kleiner lohnender Abstecher zum Aquädukt der 2. Wiener Hochquellenleitung. Trasse der 2. Wiener Hochquellenleitung. Umweg unmarkiert über die Eichwiese zum Stadtwanderweg 6 ins Gütenbachtal. Zurück auf den Maurer Berg …

Peilstein

Von Mayerling auf den Peilstein

Wienerwald im Herbst Mayerling – Untermeierhof – Maria Raisenmarkt – Ruine Arnstein – Peilsteinhaus (Einkehrmöglichkeit) – Schwarzensee – Zobelhof (Einkehrmöglichkeit) – Mayerling (Einkehrmöglichkeit). Gehzeit: ca. 4 1/2Stunden, ca. 450 Höhenmeter, Öffi-Anreise möglich. Der Weg ist gut beschildert und markiert ausgenommen von Schwarzensee zur Abzweigung Zobelhof – hier orientiert man sich an der Straße nach Bad Vöslau. Einkehrmöglichkeiten im Peilsteinhaus,  am Zobelhof und in Mayerling. 94 Fotos auf Facebook – 18. Oktober 2019   In Mayerling von der Brücke über die Schwechat (Parkmöglichkeit) zuerst zum Obermeierhof … … und dann weiter nach Maria Raisenmarkt. Maria Raisenmarkt Zur Ruine Arnstein Von Maria Raisenmarkt gut beschildert zur Ruine Arnstein. Peilstein Weiter zum Peilstein – dem frequentiertesten Klettergarten im Wienerwald.  Blick vom Gipfelkreuz. Peilsteinhaus – Öffnungszeiten … Schwarzensee Gut markiert in ca. 15 Minuten hinunter nach Schwarzensee. Zum Zobelhof Von Schwarzensee entlang der Straße bis zum … … Güterweg Zobelhof. Moststüberl Edelbacher am Zobelhof – Öffnungzeiten … Nach Mayerling Abstieg durchgängig gelb markiert nach Mayerling.  Kultur-Tipp: Jagdschloss Mayerling Hier endete das Leben von Thronfolger Rudolf und der Komptess Mary …

Wiener Blick Lainzer Tiergarten

Wien: Hütteldorf – Wiener Blick – Hermesvilla – Mauer

Durch den Lainzer Tiergarten in den Weinort Mauer Tracking Bergfex – Höhenprofil … 53 Fotos auf Facebook – 6. Oktober 2019 Lainzer Tiergarten – Öffnungszeiten … Alternative: Während der Schließzeiten kann die Strecke von Hütteldorf zum Lainzer Tor auf dem Weg „rund um den Lainzer Tiergarten“ zurückgelegt werden. Reine Gehzeit etwas über 2 1/2 Stunden. Der Weg ist bis zur Wittgenstgeinstraße gut markiert und beschildert.  Beim Weg durch die Weingärten am Maurer Kadolzberg und weiter zum Maurer Hauptplatz ist etwas Orientierungsvermögen gefragt ! Einkehrmöglichkeiten im Rohrhaus, in der Hermesvilla und bei den Heurigen in Mauer. Vom Bahnhof Wien-Hütteldorf (U4, S-Bahn) über den Hackinger Steg und stadtauswärts bis nur Nikolausgasse (Wegweiser Lainzer Tiergarten). Nikolaitor Vom Nikolaitor über die … … Nikolaikapelle in Richtung St. Veiter Tor zum Tenno-Kogo-Stein beim Wiener Blick. Wiener Blick Vom Tenno-Kogo-Stein zurück zum  … … Rohrhaus. Hermesvilla Hermesvilla – Cafe Restaurant Labstelle, Ausstellung, Park … Nach dem griechischen Gott Hermes ist Sisis Schloss der Träume benannt. Lainzer Tor Vom Lainzer Tor auf dem Weg „rund um den Lainzer Tiergarten“ bis zur Wittgensteinstraße. Weinort …

Gumpoldskirchen

von Baden über den Pfaffstättner Kogel nach Gumpoldskirchen

Kurpark Baden – Einöd – Rudolf Proksch Hütte am Pfaffstättner Kogel – Wetterkreuz – Rotes Kreuz – Gumpoldskirchen – Wasserleitungsweg – Kurpark Baden – Doblhoffpark. Tracking Bergfex – Höhenprofil … 80 Fotos auf Facebook – 22. September 2019 Reine Gehzeit etwas über 6 Stunden, ohne Dobelhoffpark ca. 5 Stunden, ohne Wasserleitungsweg ca. 3 1/2 Stunden. Der Weg ist durchgängig gut markiert und beschildert. Achtung bei der Abzweigung zum Wetterkreuz – hier sind wir einen Weg zu früh abgebogen ! Einkehrmöglichkeiten in der Rudolf Proksch Hütte, in Gumpoldskirchen und bei Schönwetter im Herbst  an Wochenenden am Wasserleitungsweg. Vom Kurpark Baden auf den Pfaffstättner Kogel Beethoventempel im Kurpark Baden. Lamatrekking – Lamaste´ Rudolf Proksch Hütte am Pfaffstättner Kogel Blick von der Klesheimwarte zum Schneeberg. Vom Pfaffstättner Kogel nach Gumpoldskirchen Herbstzeitlose. Wilhelmswarte am höchsten Punkt des Anninger. Kreuzweg in … … Gumpoldskirchen. Schloss Gumpoldskirchen – Wohnen, Tagen, Feste feiern Am Wasserleitungsweg nach Baden Jedes Jahr an den ersten beiden Septemberwochenenden verwandelt sich die Thermenregion Wienerwald in die längste Schank der Welt. Der Großteile der Stände bleibt an den …

Hafnerberg

Vom Hafnerberg nach Mariazell im Wienerwald

Mystische Plätze und 3 Wallfahrtskirchen 10 km, 250 Höhenmeter, Einkehrmöglichkeiten in Hafnerberg und Klein-Mariazell. Der Weg ist gut markiert und beschildert. Rundwanderung Hafnerberg: zusätzlich 5 km, 150 Höhenmeter.  96 Fotos auf Facebook – 6. September 2019 3 Wallfahrtskirchen auf idyllischen Wegen erwandern – Bergfex Kreuzweg Hafnerberg. Fuxbauer-Kapelle. Der Druidenstein oberhalb der Fuxbauer-Kapelle – der Wegweiser am Ende des Anstiegs ist irreführend. Der Lochstein beim Fuxbauer mit Blick zum Peilstein war Teil eines urzeitlichen Kalendariums.  Mariazell im Wienerwald (Klein-Mariazell) Für den Aufenthalt in Klein-Mariazell sollte man mindestens eine Stunde einplanen. Die Basilika mit den Bergl-Fresken und die Schautafeln zum Rokoko-Maler im Konventgarten muss man gesehen haben. Bergl in Klein-Mariazell – Konventgarten und Basilika Über Altenmarkt zurück zum Hafnerberg Zuerst auf der Straße und dann auf Wanderwegen geht es über Altenmarkt zurück auf den Hafnerberg. Pfarrkirche Altenmarkt an der Triesting. Schwarze Muttergottes in Altenmarkt. Nepomuk-Kapelle am Fußte des Hafnerbergs. Auf einen Karrenweg hinauf zum Hafnerberg. Rundwanderung Hafnerberg Als Draufgabe kann man vom Hafnerberg eine Rundwanderung über den Vierbrüder-Baum und Tasshof machen (ca. 5 km, gut markiert). Blick …

Blick vom Hirschenkogel

Semmering Aussichtsberg

Von der Passhöhe auf Erzkogel und Hirschenkogel Liftparkplatz Zauberberg  – auf der Liechtensteinloipe in den Dürrgraben – weiter Richtung Sonnwendstein auf den Erzkogel  (1.500 m) – Abstieg auf dem Panoramaweg zum Hirschenkogel – Liechtensteinhaus – mit der Seilbahn zurück auf die Passhöhe. Gehzeit ca. 3 1/2 Stunden, Einkehrmöglichkeit im Liechtensteinhaus, der Weg ist durchgängig gut beschildert, der unmarkierte Abstieg auf dem Paroramaweg vom Erzkogel zum Hirschenkogel führt gut ausgetreten immer den Kamm entlang. Tracking Bergfex – Höhenprofil … 69 Fotos auf Facebook – 26. August 2019 Aufstieg zum Erzkogel Vom Liftparkplatz zum Einstieg der Liechtensteinloipe (Hinweisschilder). Blick zur Semmering-Schnellstraße in der Steiermark. Jagdhaus im Dürrgraben. Blaue Markierung zum Sonnwendstein. Einmündung des Weges vom Kummerbauerstadl. Erzkogel (1.500 m) Abzweigung des Weges zum Erzkogel. Panoramaweg zum Hirschenkogel Von der Einsattelung vor dem Hirschenkogel kann man auf dem Wanderweg zur Passhöhe absteigen. Aufstieg zum Hirschenkogel. Blick zum Sonnwendstein. Vom Hirschenkogel mit der Seilbahn zurück zur Passhöhe Einkehrmöglichkeit im Liechtensteinhaus. Blickvom Hirschenkogel Richtung Rax. Mit der Seilbahn zurück zur Passhöhe. Anreise Über Südautobahn und Semmering-Schnellstraße, großer Liftparkplatz. Wandern Wiener Alpen …