bis 50 km von Wien, Öffi-Touren, Wanderungen

Wiener Alpen: Schutzhaus Hocheck

der östlichste 1000-er der Alpen

Tages-Wanderung, ca. 4 Stunden Gehzeit, ca. 700 Höhenmeter, Öffi-Anreise möglich. Gegangen am 2. April 2016.

Foto-Tour auf google+ – 56 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare

Wegbeschreibung

Vom aufgelassenen Bahnhof in Altenmarkt auf dem Weg 404  Richtung Hocheck. Knapp unterhalb des Gipfels stossen wir auf den Anstieg von Tasshof. Am Gipfel Schutzhaus und Warte mit beeindruckendem Rundblick auf Hochwechsel, Schneeberg, Rax, die Mariazeller Berge, Ötscher, Dunkelsteiner Wald,  Tullnerfeld und Wien bis zum Leithagebirge.
Abstieg Richtung Tasshof bis zum aufgelassenen Bahnhof und auf der ehemaligen Bahntrasse zurück zum Ausgangspunkt. Der Weg ist durchgängig gut markiert.

Schutzhaus Hocheck wieder geöffnet

Seit 2.4. 2016 ist das Schutzhaus am Gipfel des Hocheck wieder in Betrieb.
Schutzhaus Hocheck – Öffnungzeiten, Kontakt ….

Anreise

mit dem Auto

Parken beim Bad

mit Öffis

Direktverbindung von Wien mit dem Mariazellerbus – täglich 7:00 ab Hauptbahnhof