bis 50 km von Wien, Wanderungen

Wien: Von Neuwaldegg über den Hermannskogel zum Cobenzl

Über den höchsten Berg zur schönsten Aussicht

Tracking
3 Stunden reine Gehzeit, Einkehrmöglichkeiten unterwegs.
Gegangen am 12. August 2018

Von Neuwaldegg über das Hameau zum Dreimarkstein

Endstation der Linie 43 in Neuwaldegg

Von der Endstation der Linie 43 in Neuwaldegg auf dem Stadtwanderweg 3 vorbei am Schloss in den Schwarzenbergpark.

Schwarzenbergpark

Am Ende der Allee wartet die erste Einkehrmöglichkeit.

Waldgasthof zur Allee
Stadtwanderweg 3

Auf dem Stadtwanderweg 3 hinauf zum Hameau.

Hameau

Weiter zum „Häuserl am Roan“ auf dem Dreimarkstein.

"Häuserl am Roan" auf dem Dreimarkstein

Blick vom Dreimarkstein auf Wien.

Blick vom Dreimarkstein auf Wien

Über den Hermannskogel zum Cobenzl

Grüass di a Gott Wirt

Beim „Grüass di a Gott Wirt“ an der Höhenstraße … 

Stadtwanderweg 2

… beginnt der Anstieg zum Hermannskogel (Markierung Stadtwanderweg 2).

Habsburgwarte am Hermannskogel (542 m)

Der Hermannskogel ist mit 542 m der höchste Punkt Wiens und liegt genau an der Grenze zu Niederösterreich. Die Habsburgwarte auf seinem Gipfel war bis 1918 der Fundamentalpunkt im Vermessungsnetz Österreich-Ungarns. Die Warte ist an Wochenenden bei Schönwetter in den Sommermonaten geöffnet. Die Aussicht reicht bei klarer Witterung bis zu Schneeberg und Ötscher.

Gasthaus "zum Agnesbründl" auf der Jägerwiese

Steiler Abstieg zum Gasthaus „Agnesbründl“ auf der Jägerwiese.

Wegweiser zum Cobenzl

Weiter gut markiert durch den Wald zum Cobenzl an der Höhenstraße.

Am Cobenzl

Rondellcafe am Cobenzl

Das Rondellcafe wurde in den 50-ern erbaut und wird gemeinsam mit dem ganzen Areal ab Frühling 2019 völlig neu gestaltet. Bis dahin wird  es als Cafe und Event-Location genützt. Schöner kann man beim Frühstück nicht auf Wien hinunter schauen.  

Frühstück am Cobenzl

Mit dem Bus 38 A nach Heiligenstadt oder Grinzing – Intervall 10 Minuten.

Links