bis 50 km von Wien, Wanderungen

Wasserleitungsweg von Gumpoldskirchen nach Baden

Wasser und Wein

Was für Baden die Thermalquelle, ist für Gumpoldskirchen der Wein. Auf der Trasse der Wiener Hochquellen-Wasserleitung wandert man verkehrsfrei durch die bekanntesten Gumpoldskirchner und Pfaffstättner Rieden zum Kurpark in Baden. Und im Herbst kann man Most und Sturm auch in den Weingärten am Weg geniessen.Für die gesamte Tour braucht man ca. 3 Stunden.

Wegbeschreibung Wasserleitungsweg

Der Weg vom markanten Schloss der Deutschordensritter in Gumpoldskirchen nach Baden verläuft durchgängig auf der gekennzeichneten Trasse der Wiener Hochquellen-Wasserleitung.

Infos

Genussmeile – die längste Schank der Welt am Wasserleitungsweg an den ersten beiden September-Wochenenden, bei Schönwetter schenken danach auch noch einzelne Winzer aus.

Anreise mit der S-Bahn

Vom Bahnhof ca. 10 Minuten zu Fuß zum weithin gut sichtbaren Schloss der Deutschordensritter, hier beginnt der Wasserleitungsweg

Anreise mit dem Auto

Parken am besten am großen Parkplatz am Ortsende Richtung Mödling. Von hier über das gut sichtbare Schloss der Deutschordensritter zum Wasserleitungsweg