Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wiener Alpen

Speckbacherhütte

Semmering: Schneeschuhtour auf den Kreuzberg

von Payerbach zur Speckbacherhütte Schneeschuhtour, ca. 5 Stunden Gehzeit, ca. 600 Höhenmeter, Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke. Aufstieg über die Stojerhöhe Vom Gemeindeamt Payerbach (Parkplatz beim Bad) ein kurzes Stück auf der Kreuzberg-Straße bis zur Abzweigung des Weges nach rechts zur Speckbacherhütte (Hinweisschilder ab Payerbach). Auf dem Wanderweg großteils durch Wald über die Stojerhöhe (810 m)  zur bewirtschafteten Speckbacherhütte auf dem höchsten Punkt des Kreuzbergs (1.094 m). Gehzeit: ca. 2 1/2 Stunden. Abstieg über den Kreuzberg zurück nach Payerbach Von der Speckbacherhütte auf dem Rücken des Kreuzbergs über die Sommerhöhe zum  Gasthof Poleres in Kreuzberg, die Variante über das Looshaus  zweigt kurz davor nach links ab. Von hier hinunter zur Bushaltestelle auf der Kreuzbergstraße und Abstieg zur Prasch-Säge im Payerbachgraben. Von hier auf der Straße zurück nach Payerbach. Gehzeit: ca. 2 1/2 Stunden. Durchgängig Hinweisschilder am Weg. Planung Wetter Wetter – das Wetter der nächsten 48 Stunden Foto-Tour Schneeschuhtour zur Speckbacherhütte – 28 Fotos auf google+ Einkehrmöglichkeiten Speckbacherhütte – am höchsten Punkt des Kreuzbergs Looshaus – feine Küche im traumhaft gelegenen Architekturjuwel Gasthof Polleres – in …

Hohe Wand: Große Kanzel

Hohe Wand: Straßenbahnerweg und Leitergraben

von Maiersdorf auf die Hohe Wand gesicherte Wanderwege (A-),  ca. 5 Stunden Gehzeit, ca. 600 Höhenmeter. Achtung: bei Nässe und Schnee, Trittsicherheit erforderlich, Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke. am Straßenbahnerweg  zum Hochkogelhaus von der Kirche in Maiersdorf auf der Grünen Markierung zum Hochkogelhaus, gut markiert. Heikle Stellen sind gut gesichert. Achtung: bei Nässe und Schnee. Ca. 1 Stunde Gehzeit. Hochkogelhaus – Einkehrmöglichkeit am Ende des Straßenbahnerweges auf die Kleine Kanzel (1.055 m) Eben auf Waldwegen zur Kleinen Kanzel (schöner Blick auf Schneeberg und Unterberg). Gut markiert, ca. 1 Stunde Gehzeit Gasthof zur Kleinen Kanzel – auf dem Gipfel der Kleinen Kanzel, Schneebergblick auf die Große Kanzel (1.052 m) Auf der Straße über das Wanddörfel zu Großen Kanzel (Schöner Blick ins Tal und zum Schneeberg), ca. 1 Stunde Gehzeit Wilhelm-Eichert-Hütte – Hütte mit traumhaftem Ausblick im Leitergraben zurück nach Maiersdorf entlang des Wandabbruches mit schönen Tiefblicken zum Hubertushaus (ca. 15 Minuten). Weiter in den Leitergraben und Abstieg gelb markiert zurück nach Maiersdorf (ca. 1 1/2 Stunden). Heikle Stellen sind gut gesichert. Achtung: bei Nässe und Schnee. Hubertushaus …

Blöick von der Kampalpe zum Semmering

NÖ umrundeN: vom Preiner Gscheid zum Semmering

44. Tag NÖ umrundeN: vom Preiner Gscheid zum Semmering (Schneeschuhtour) ca. 20 km, ca. 700 Höhenmeter, ca. 10 1/2 Stunden  Gehzeit, derzeit keine Einkehrmöglichkeiten (Pinkenkogelhaus bei unserer Tour gesperrt), der Weg ist bis auf einige Ausnahmen (siehe Beschreibung)  gut markiert  – gegangen am 8. Dezember 2017. Tourenbeschreibung als Sommertour – Bergfex vom Preiner Gscheid zum Semmering – 41 Fotos auf Facebook Vom Preiner Gscheid auf den Tratenkogel Start der Tour am Preiner Gscheid (keine Öffi-Anbindung im Winter)  Der Weg ist als Weitwanderweg 01 gut markiert. Probleme hatten wir bei einem Windbruch beim Aufstieg zum Tratenkogel, bei der Querung einer Forststraße vor dem Gipfel des Tratenkogels und beim Abstieg im Dunkeln vom Pinkenkogel. Achtung: Bei der Querung der Forststraße mit dieser schönen Aussicht einige Meter nach rechts zum Weiterweg auf den Gipfel des Tratenkogels. Am Gipfel des Tratenkogels (1.565 m). Gehzeit vom Preiner Gscheid ca. 4 Stunden Vom Tratenkogel über die Kampalpe zur Ochnerhöhe Vor uns die Tour über die Ochnerhöhe und den Pinkenkogel zum Semmering. Gipfelsekt auf der Kampalpe (1.535 m). Gehzeit ab Tratenkogel ca. …

von Mönichkirchen zum Hallerhaus

Schneeschuhwandern am Wechsel Schneeschuh-Tour, Gehzeit ca. 4 Stunden, ca. 500 Höhenmeter. Gegangen Anfang März 2013. Foto -Tour auf youtube Foto-Tour auf google+ – 54 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Hallerhaus Neben der Piste zur Mönichkirchner Schweig, weiter markiert über Hallerhaus zur Bergstation der Schischaukel Mariensee – Mönichkirchen und zur Loipe Richtung Marienseer Schweig. Zurück auf dem Anmarschweg. ca. 4 Stunden Gehzeit (davon 1 km auf der Wechsel – Panoramaloipe), ca. 500 Höhenmeter. Infos Tages-Tour, Gehzeit ca. 4 Stunden, ca. 500 Höhenmeter. Einkehrmöglichkeiten: Gasthäuser bei der Mönichkirchner Schweig und Hallerhaus – Öffnungszeiten … Schischaukel Mönichkirchen – Wetter, Schneehöhe, Webcam …. Anreise mit dem Auto Auf der Südautobahn und der Wechsel-Bundesstraße zum Parkplatz Sonnenlift in Mönichkirchen Routenplaner google-maps:

Rax: Seilbahn-Bergstation – Dreimarkstein (1.948 m)

Über die Rax-Hochfläche Bergtour, ca. 5 1/2 Stunden reine Gehzeit, ca. 500 Höhenmeter, Öffi-Anreise. Tour gegangen im November 2014 Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Rax-Seilbahn Rax-Seilbahn – Betriebszeiten, Webcam … Betriebszeiten und Wetter (siehe Webcam) beachten. Achtung: die Raxseilbahn ist vom 16.11. bis wahrscheinlich Juni 2016 wegen Modernisierungarbeiten geschlossen! Bei Schnee oder Nebel ist von der Tour dringend abzuraten! Wegbeschreibung Von der Bergstation auf breitem Wanderweg Richtung Ottohaus. Beim Praterstern knapp vor der Hütte  Richtung Dirnbacherhütte abzweigen. Für den lohnenden Abstecher zur Höllentalaussicht sollte man eine gute Viertelstunde einplanen. Aufstieg von der Dirnbacherhütte zum Klobentörl. Knapp vor dem Törl links auf der grünen Markierung über die Scheibwaldhöhe (1.943 m) und den Dreimarkstein (1.948 m) zum Trinksteinsattel (1.850 m) und  Abstieg zur Neuen Seehütte (1.643 m). Bis hieher ca. 4 Stunden. Rückweg auf dem Seeweg über das Ottohaus zur Bergstation ca. 1 1/2 Stunden. Infos Tages-Tour, ca. 5 1/2 Stunden reine Gehzeit, ca. 500 Höhenmeter. Einkehrmöglichkeiten bei der Raxseilbahn, beim Ottohaus und der Neuen Seehütte – in der Bergstation ist ersichtlich, welche Hütten …

Hohe Wand: Hanselsteig und Leiterlsteig

Am Hanselsteig zum Herrgottschnitzerhaus Klettersteige, ca. 2 1/2 Stunden Gehzeit, ca. 350 Höhenmeter Hanselsteig: Klettersteig Schwierigkeit B Leiterlsteig: Klettersteig Schwierigkeit A Wegbeschreibung Aufstieg vom Wandfusssteig über den Hanselsteig (Wegweiser) auf die Hochfläche. Hier weiter zum Herrgottschnitzerhaus und Abstieg über den Leiterlsteig zum Wandfusssteig. Details siehe Foto-Tour und Klettersteig-Links Infos Halbtages-Tour, ca. 2 1/2 Stunden Gehzeit, ca. 350 Höhenmeter Hanselsteig: Klettersteige – Schwierigkeit B Hanselsteig Leiterlsteig: Klettersteige – Schwierigkeit A Leiterlsteig Schwierigkeit Klettersteige – wikipedia Einkehrmöglichkeiten unterwegs: siehe Öffnungszeiten Herrgottschnitzerhaus Wetter Hohe Wand: Webcam Hohe Wand Anreise mit dem Auto A2-Südautobahn bis Ausfahrt Wöllersdorf. Weiter zuerst kurz Richtung Gutenstein und dann links abzweigen zum Naturpark Hohen Wand. Parken beim Loderhof oberhalb von Stollhof (Abzweigung vor dem Beginn der Mautstrasse zum Naturpark).  

Wiener Alpen: Wandern in der Gauermannheimat

Rundwanderung von Dürnbach über die Balbersteine und Scheuchenstein Tages-Wanderung, gegangen Oktober 2009 Wegbeschreibung Gauermannheimat Von Dürnbach über den Kreuzstein vorbei an den Balbersteinen ins Miesenbachtal. Kurz vor der Bundesstraße zweigt rechts der Weg über die Balbersteine und den Mühlstein ab – wunderschöne Ausblicke in die Gauermannheimat. Unmarkiert zurück zum Kreuzstein und auf dem Panoramaweg nach Scheuchenstein (Gauermannmuseum, Grab des Malers, Einkehrmöglichkeit).  Zurück auf dem Anmarschweg über den Kreuzstein nach Dürnbach. Details in der Foto-Tour und auf Balbersteine und Mühlstein – bergnews.com. Der Weg über die Balbersteine ist nicht durchgängig markiert – Kartenmaterial ist hilfreich. Einfacher und kürzer ist es, die Balbersteine wegzulassen (von Dürnbach über  Kreuzstein und Panoramaweg nach Scheuchenstein und zurück). Einkehrmöglichkeit in Scheuchenstein. Infos Der Biedermeiermaler Friedrich Gauermann war in Scheuchenstein am Fuße der Hohen Wand zu Hause und hat dort die Motive für seine Berglandschaften gefunden. Eine Tageswanderung in seiner Heimat bietet neben schönen Blicken zu Schneeberg, Hoher und Dürrer Wand auch pittoreske Touren auf die Balbersteine und den Mühlstein. Friedrich Gauermann – Leben, Werk… – wikipedia Gauermann-Museum Gutenstein – Öffnungszeiten, Tarife… …

Steinböcke auf der Hohen Wand

Hohe Wand: Springlessteig und Pfarrersteig

Vom Nebel in die Sonne Klettersteig,  ca. 4 Stunden Gehzeit, ca. 500 Höhenmeter, Öffi-Anreise Springlesteig: Klettersteig –  Schwierigkeit A Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Video auf youtube Wegbeschreibung: Springlessteig und Pfarrersteig Rot markiert am Springlessteig (Klettersteig, Schwierigkeit A) zum Hubertushaus. Weiter über Naglkreuz und Wilhelm Eichert-Hütte auf die Plackles (1.115 m). Abstieg auf dem Pfarrersteig zum Seiser Toni und zurück nach Oberhöflein (Auto) bzw. Unterhöflein (Bahn). Infos Tages-Tour, ca. 4 Stunden Gehzeit, ca. 500 Höhenmeter Springlesteig: Klettersteige – Schwierigkeit A Schwierigkeit Klettersteige – wikipedia Einkehrmöglichkeiten unterwegs: siehe Öffnungszeiten Wilhelm Eichert – Hütte – Webcam Hubertushaus Einkehrmöglichkeiten nach Tourende: Mohr – Spanferkelwirt – gut Essen in Zweiersdorf Steinböcke auf der Hohen Wand – kurier.at 11.1.2014 Wetter Hohe Wand: Webcam Hohe Wand Anreise Mit dem Auto: A2-Südautobahn bis Wiener Neustadt West. Dann Richtung Puchberg/Schneeberg über Grünbach am Schneeberg nach Oberhöflein. Parken am Wandererparkplatz oder am Ende der Bergstraße. Mit Öffis: Mit der Bahn über Wiener Neustadt nach Unterhöflein. Von hier ca. 1/2 Stunde  zum Wandfußsteig.

Heukuppe

NÖ umrundeN: über die Rax

43. Tag NÖ umrundeN: von Altenberg/Rax über die Heukuppe (2.007 m) zum Preiner Gscheid ca. 15 km, ca. 1.300 Höhenmeter, ca. 6 1/2 Stunden  Gehzeit, Einkehrmöglichkeit beim Alpengasthof Moassa (nach ca. 1 1/2 Stunden) und im Karl-Ludwig-Haus (nach weiteren ca. 3 1/2 Stunden), der Weg ist durchgängig gut markiert und mit Hinweistafeln beschildert – gegangen am 29. September 2017. über die Rax – Slideshow auf Facebook von Altenberg/Rax über den Gasthof Moassa und den Altenbergersteig auf die Heukuppe von Altenberg/Rax auf die Heukuppe – 53 Fotos auf Facebook Start der Tour in Altenberg/Rax – Parkplatz im Ortszentrum Richtung Schneealpe. Vorbei am Altenbergerhof einige Meter talauswärts bis zur Abzweigung des Kaisersteiges (Bild). Aufstieg zum Kaiserstein ca. 3/4 Stunde. Gasthof Moassa (Einkehrmöglicheit) – ca. 1 1/2 Stunden ab Altenberg. Die Karreralm am Beginn des Altenbergersteigs. Am Altenbergersteig … … hinauf zur Raxhochfläche. Der höchste Punkt der Rax (2.007 m) ist auch der höchste Punkt unserer NÖ-Umrundung – ca. 3 Stunden ab Gasthof Moassa.  von der Heukuppe über das Karl-Ludwig-Haus zum Preiner Gscheid   zum Preiner Gscheid – 28 …

Hinternaßwald

NÖ umrundeN: rund um die Schneealpe

42. Tag NÖ umrundeN: von Neuwald über Hinternaßwald nach Altenberg/Rax ca. 28 km, ca. 1.000 Höhenmeter, ca. 8  Stunden  Gehzeit, Einkehrmöglichkeit in Neuwald  (nach ca. 1 Stunde) und am Ende der Tour in Altenberg/Rax, der Weg ist durchgängig gut markiert, Achtung bei der Abzweigung von der Forststraße kurz vor dem Kreuzsattel  – gegangen am 22. September 2017. von Neuwald nach Hinternaßwald von Neuwald nach Hinternaßwald – 47 Fotos auf Facebook Start der Tour bei einer aufgelassenen Fabrik an der Straße von Frein/Mürz zum Lahnsattel. Gasthaus Leitner in Neuwald – Infos Anstieg zum Kreuzsattel,  Achtung auf die Markierung bei der Abzweigung von der Forststraße kurz vor dem Kreuzsattel. Kreuzsattel (1.330 m) – Wasserscheide und Grenze zwischen Steiermark und Niederösterreich. Abstieg nach Hinternaßwald. Blick zur Rax. Hinternaßwald, ehemalige Holzfällersiedlung am Fuße der Rax – Rastmöglichkeit mit WC und Brunnen, ca. 5 Stunden ab Neuwald. Von Hinternaßwald nach Altenberg/Rax von Hinternaßwald  nach Altenberg/Rax – 34 Fotos auf Facebook Von Hinternaßwald ins Reißtal – Blick zu den Kahlmäusern. Abzweigung Naßkamm bei der Talstation der Materialseilbahn zum Habsburghaus. Am Naßkamm …