Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wachau

Sonnenwende in Dürnstein

Sonnenwende in Dürnstein

Dürnstein von oben und unten Die kleine Stadt (weniger als 1.000 Einwohner) ist nicht umsonst eines der bekanntesten touristischen Ziele in Österreich und gilt als romantischster Ort entlang der Donau. Beliebte Ausflugsziele sind das Stift mit seiner prunkvollen Barockkirche und die Ruine, einst Burg der Kuenringer. In ihr wurde der englische König Richard I. Löwenherz 1192/1193 gefangen gehalten. Von der Ruine hat man eine herrliche Aussicht in die Wachau. Dürnstein – Geschichte, Sehenswürdigkeiten Tourismus Wachau – Essen & Trinken, Schlafen & Buchen auf dem Vogelbergsteig zur Fesslhütte Unser Weg führt uns entlang der Donau zum Stift und in die überfüllten Gassen der Altstadt.  Beim Schlosshotel sehen wir donauaufwärts vor uns  den Vogelberg mit seinem markanten Steilabfall zur Donau.  Die Abzweigung zum Steig ist gut beschildert. Der Weg ist gut markiert und führt mit beeindruckenen Tiefblicken und an heiklen Stellen gut versichert (Klettersteig „A“) hinauf zur Kanzel (Aussichtspunkt, beschilderte Abzweigung 5 Minuten nach links) und zur Fesslhütte mit der Starhembergwarte (Einkehrmöglichkeit, Öffnungszeiten beachten!). Gehzeit: ca. 1 1/2 Stunden ab Parkplatz, ca. 300 Höhenmeter. Abstieg zurück über …

Hofarnsdorf > Rossatz

Welterbesteig Wachau über den Seekopf 6 Stunden-Wanderung in der Wachau/NÖ, ca. 800 Höhenmeter, Öffi-Anreise Foto-Tour auf google+ – 76 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Video-Clip auf youtube – 0:48 min Wegbeschreibung Mit dem Bus von Rossatz nach Hofarnsdorf. Von der Bushaltestelle zur Donau (Kirche Hofarnsdorf). Donauabwärts bis Bacharnsdorf mit wunderschönem Blick nach St. Michael am anderen Donauufer.  Aufstieg  im Kupfertalauf dem einem ehemaligen Römerweg  in den Dunkelsteinerwald. Grandiose Ausblicke vom Seekopf (Aussichtswarte) und der Hirschwand (leichter Klettersteig etwas abseits des Weges). Durch das Naturschutzgebiet Steinige Riess und durch Weinberge hinab in den Weinhauerort Rossatz. detaillierte Tourenbeschreibung auf welterbesteig.at Infos Gesamtgehtzeit:  ca. 6 Stunden – für die Hirschwand zusätzlich 1/2 Stunde, ca. 800 Höhenmeter, keine Einkehrmöglichkeit auf der Strecke, Heurige in Rossatz Heurigenkalender Rossatz Anreise mit Öffis: Bahn von Wien nach Krems im Stundentakt, weiter mit dem Bus WL2 Richtung Melk: alle 2 Stunden vom Busbahnhof West C nach Hofarndsdorf Anreise mit dem Auto: Parkplatz am Mettener-Platz neben Feuerwehrhaus (Parallelstraße hinter dem Hotel/Restaurant Rossatz 8 – Bushaltestelle)

Weißenkirchen > Dürnstein

Welterbesteig Wachau Wanderung, ca. 16 km, ca. 800 Höhenmeter, ca. 6 Stunden Gehzeit, Öffi-Anreise Foto-Tour auf google+ – 66 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Vom Hauptplatz von Weißenkirchen hinauf zur Kirche und weiter durch die berühmten Rieden Klaus und Achleiten zum Heurigen Pomassl in den Schildhütten (Labestelle). Auf Forstwegen hoch über der Wachau zur Fesslhütte am Dürnsteiner Schlossberg (Einkehrmöglichkeit). Abstieg über die Starhembergwarte (höchster Punkt: 564 m mit Traumausblick in die Wachau) zur Ruine und in die Altstadt von Dürnstein. Welterbesteig Dürnstein – Weißenkirchen – in umgekehrter Richtung Infos Tages-Tour, Ca. 16 km, ca. 800 Höhenmeter, ca. 6 Stunden Gehzeit. Einkehrmöglichkeit unterwegs Heuriger Pomassl Schildhütten – Öffnungszeiten …. Fesslhütte – Öffnungszeiten …. und zum Abschluss der Tour in Dürnstein – Gasthäuser, Heurige sehenswert Weißenkirchen – wikipedia Dürnstein – wikipedia Anreise mit Öffis mit der Bahn nach Krems, weiter mit dem Wachau-Bus nach Weißenkirchen. Die Abfahrtszeiten sind auf die Bahn abgestimmt. Anreise mit dem Auto Parken in Dürnstein (großer Parkplatz vor dem Tunnel aus Richtung Krems), mit dem Wachau-Bus (Stunden-Intervall) nach Weißenkirchen.