Alle Artikel mit dem Schlagwort: Steiermark

Grundlsee

Salzkammergut: Tourenwoche Grundlsee

Bergtouren und Wanderungen Drei-Seen-Tour vom Grundlsee über den Toplitzsee zum Traun-Ursprung rund um den Grundlsee und mit der Plätte zum Traun-Ursprung – Tagestour Zur Pühringerhütte im Toten Gebirge  ins Tote Gebirge – Tagestour Auf die Trisselwand Aussichtsberg zwischen Grundlsee und Altausseer See – Tagestour Entlang der Koppentraun von Obertraun nach Bad Aussee – Halbtages – Tour mit Ausklang in Bad Aussee Ein Elfenreigen – styriarte 2017   styriarte-Landpartie ins Ausseerland – Programm Ein Elfenreigen – 23 Fotos auf Facebook Grundlsee und Toplitzsee Tourismus Grundlsee – Unterkünfte, Gastronomie Haus Amon – unser Bed & Breakfast in Gößl Grundlsee und Toplitzsee – 46 Fotos auf Facebook Anreise   Abreise Kaiserstadt Ischl   Kaiserstadt Ischl – Stadtrundgang, Sisipark und Kaiservilla Fischerbucht Altmünster am Traunsee Fischbrathütte – zum Abschied Steckerlfische gegenüber dem Traunstein  

Koppentraun

Salzkammergut: entlang der Koppentraun

von Obertraun nach Bad Aussee Wanderung zwischen den Bahnhöfen Obertraun-Dachsteinhöhlen und Bad Aussee, ca. 4 Stunden Gehzeit,  ca. 500 Höhenmeter, Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke, durchgängig gut markiert. Salzkammergut: Koppentraun – 56 Fotos auf Facebook Die Tour auf runtastic – detaillierte Daten Vom Bahnhof  Bad Aussee (etwas ausserhalb der Stadt) entweder zum Bahnhof Obertraun-Dachsteinhöhlen (für den gesamten Weg – ca. 4 Stunden) oder zum Bahnhof Koppenbrüllerhöhle (für den Weg durchs Koppental – ca. 2 1/2 Stunden) Kraftplatz Koppenwinkllacke (ca. 1 1/2 Stunden ab Obertraun). Koppental Beim Gasthof Koppenrast beginnt der Koppentalwanderweg. Die Koppenbrüllerhöhle. Durch den alten Bahntunnel. Auf der Hälfte des Koppentalweges Einkehr in der Schutzhütte Koppental. Hängebrücke über die Koppentraun. Blick zur Trisselwand (knapp vor Bad Aussee). Bad Aussee Vom Bahnhof sind es ca. 1,5 km ins Zentrum von Bad Aussee. Salzkammergut: Bad Aussee – 44 Fotos auf Facebook. Bad Aussee mit der Trisselwand im Hintergrund Tourenwoche Grundlsee Tourenwoche Grundlsee – Bergtouren und Wanderungen, Elfenreigen, Grundlsee und Toplitzsee, Anreise, Abreise über die Kaiserstadt Ischl und den Traunsee

Trisselwand

Grundlsee: Trisselwand

Aussichtsberg zwischen Grundlsee und Altausseer See Eine der schönsten Aussichtstouren im Salzkammergut,  5 bis 6 Stunden Gehzeit, ca. 1.000 Höhenmeter, keine Einkehrmöglichkeiten unterwegs, der Weg ist durchgängig gut markiert – Achtung beim Abstieg die Abzweigung zum Tressensattel nicht verpassen, gegangen am 5. Juli 2017. Trisselwand – 32 Fotos auf Facebook Die Tour auf runtastic – Karte, detaillierte Daten Start beim Gasthof Trisselwand, Zufahrt von Grundlsee. Unter uns der Grundlsee. Gipfel der Trisselwand mit Altausseer See. Abstieg am Anstiegsweg mit Blick zum Dachstein. Blick zum Altausseer See. Unter uns der Ausgangspunkt Tressensattel mit der Aussichtswarte am Tressenstein. Tourenwoche Grundlsee Tourenwoche Grundlsee – Bergtouren und Wanderungen, Elfenreigen, Grundlsee und Toplitzsee, Anreise, Abreise über die Kaiserstadt Ischl und den Traunsee

Grundlsee: über die Lahngangseen zur Pühringerhütte

Ins Tote Gebirge Tagestour zu einer bewirtschafteten Hütte im Toten Gebirge, Abstieg am Anstiegsweg, keine Einkehrmöglichkeiten unterwegs, reine Gehzeit ca. 8 Stunden, gegangen am 4. Juli 2017. über die Lahngangseen ins Tote Gebirge – 61 Fotos auf Facebook Pühringerhütte – Öffnungszeiten Die Tour auf runtastic – Karte, detaillierte Daten, km-Angabe mehr als fragwürdig! Von Gößl kurz Richtung Toplitzsee bis zum Wegweiser „Lahngangseen – Pühringerhütte“. Der Vordere Lahngangsee – Gehzeit bis hieher ca. 3 Stunden. Blick zur Pühringerhütte, im Hintergrund das Rotgschirr. Pühringerhütte – Gehzeit bis hieher ca. 4 1/2 Stunden. Zurück am Vorderen Lahngangsee. Gößl mit Grundlsee von oben. Tourenwoche Grundlsee Tourenwoche Grundlsee – Bergtouren und Wanderungen, Elfenreigen, Grundlsee und Toplitzsee, Anreise, Abreise über die Kaiserstadt Ischl und den Traunsee    

Grundlsee: Drei-Seen-Tour

Zum Traun-Ursprung Die Traun entspringt im Toten Gebirge oberhalb des Kammersees. Dieser ist nur auf Plätten mit geführten Touren vom Toplitzsee zu erreichen. Mit dem Schiff und kurzen Wanderungen braucht am für die Seen-Kette Grundlsee – Toplitzsee – Kammersee ca. 3 Stunden. Wer einen Tag Zeit hat, der wandert wie wir auch noch rund um den Grundlsee. Gegangen: 3. Juli 2017 Drei-Seen-Tour – Schiffahrt Grundlsee Traun-Ursprung – wikipedia Rund um den Grundlsee rund um den Grundlsee – 55 Fotos auf Facebook Unser Start beim Gasthof „Rostiger Anker“ in Gößl. Am Südufer vorbei am JUFA-Hotel zum Ort Grundlsee am Ostufer. Der Weg ist durchgängig gut markiert und weist einige unproblematische Engstellen auf. Rast im Seeblickhotel in Grundlsee. Am Künstlerweg Via Artis zurück nach Gößl. Immer im Blickfeld: der Backenstein … … und der Grundlsee. Vom Toplitzsee zum Kammersee Toplitzsee und Traun-Ursprung – 43 Fotos auf Facebook Von Gößl entlang der Gößl-Wand zum Toplitzsee. Essen und Trinken in der Fischerhütte am Toplitzsee. Mit der Plätte über den Toplitzsee zum Kammersee. Flößerei-Durchbruch vom … … Kammersee. Figur von …

Schneerosen auf der Veitsch

Mit Schneeschuhen vom Niederalpl auf die Hohe Veitsch Von der Passhöhe Niederalpl (an der Straße von Mürzuschlag nach Mariazell) über die Sohlenalm zum Gipfel der Hohen Veitsch (ca. 800 Höhenmeter). Zurück auf dem Anstiegsweg. Gehzeit ca. 8 Stunden bei wechselhaften Schneeverhältnissen. Markierung Weiterwanderweg 05 (spärlich, Wintermarkierung auf der Hochfäche).  Keine Einkehrmöglichkeit unterwegs.  Schneerosen auf der Veitsch – 49 Fotos auf Facebook Von der Passhöhe Niederalpl (Einstieg beim Güterweg  knapp unterhalb des Passes) zuerst durch Wald und dann über eine etwas unangenehme Querung hinauf zur Sohlenalm – 150 Höhenmeter. Von der Sohlenalm (im Bild, schöner Blick zum Hochschwab) kurz auf einem Güterweg bis zur Abzweigung des Weges auf die Hohe Veitsch (verwitterter Holzwegweiser). Unzählige Schneerosen säumen den Anstieg im Wald. Aufstieg zur Gingatzwiese – ca. 350 Höhenmeter ab Sohlenalm. Nur noch 10 Minuten zur Gipfel der Hohen Veitsch (1.981 m).  Abstieg mit beeindruckendem Blick zum Wildkamm und Ötscher. Zurück auf der Gingatzwiese (1.700 m). Eine Kreuzotter geniesst die Frühlingssonne. Zurück auf der Sohlenalm (1.350 m). Abstieg zurück zum Niederalpl. Einkehrmöglichkeiten Plodererhof – auf der Passhöhe Gasthof …

mit Schneeschuhen auf die Wildalpe

Schneeschuhtour vom Freinerhof in Frein an der Mürz auf den Gipfel der Wildalpe. Zurück auf dem Anstiegsweg. ca. 700 Höhenmeter, ca. 5 1/2 Stunden Gehzeit (bei guten Schneeverhältnissen). Einkehrmöglichkeit im Gasthof Freinerhof. Der Weg ist nicht markiert, gute Orientierung ist gefragt, einige steile Passagen sind im Auf- und Abstieg zu bewältigen. mit Schneeschuhen auf die Wildalpe – 46 Fotos auf Facebook Gegangen am 16. März 2017.  Von Frein an der Mürz auf die Sulzrieglalm auf die Sulzrieglalm Start der Tour in Frein an der Mürz -Parkplätze gegenüber dem Freinerhof. Beim  Parkplatz beginnt die Forststraße auf die weithin sichtbare Wildalpe.  Auf der Forststraße hinauf zum Sattel bei der Sulzrieglalm. Achtung bei 2 Abzweigungen, Steigspuren und eine Karte sind hilfreich. Von  der Sulzrieglalm zum Gipfel der Wildalpe (1.523 m) Von der Sulzrieglalm am Kamm steil bergauf Richtung Wildalpe Im Norden ist der Göller allgegenwärtig Die zweite Steilstufe Die Sendemasten auf dem Gipfel der Wildalpe (1.523) m Vom Gipfel hat man einen beieindruckenden Fernblick auf die benachbarten steirischen (Schneealpe, Veitsch, Hochschwab ….) und niederösterreichischen (Schneeberg, Ötscher, Gemeindealpe, Göller …

Alois-Günther-Haus

mit Schneeschuhen auf das Stuhleck

Schneeschuhtour vom Spital am Semmering über das Hocheck auf das Stuhleck, Abstieg am Pistenrand, ca. 1.000 Höhenmeter, ca. 5 1/2 Stunden Gehzeit (bei guten Schneeverhältnissen). Einkehrmöglichkeiten unterwegs im  Alois-Günther-Haus auf der Stuhleckgipfel, in den Schihütten beim Abstieg und in Spital am Semmering. Der Aufstieg ist durchgängig gut markiert (Weg Nr. 5 ab Kirche Spital). mit Schneeschuhen auf das Stuhleck – 38 Fotos auf Facebook Gegangen am 27. Februar 2017.  Aufstieg von Spital über Waldkapelle, Hocheck und Karl-Lechner-Haus Parkplatz der Stuhleck-Bahn am Ortsbeginn (von Wien kommend) von Spital. Kurz zur weithin gut sichtbaren Kirche. Hier beginnt der gut markierte Weg Nr. 5.  Der Weg zum Karl-Lechner-Haus verläuft großteils im Wald. War bei uns durch nicht aufgearbeites Holz mühsam. Ein Drittel des Aufstieges ist geschafft. Karl-Lechner-Haus  – 1.449 Höhenmeter (im Winter unbewirtschaftet) . Von hier ist es noch eine knappe Stunde bis zum Gipfel. Bei schlechten Wetterverhältnissen kann man von hier durch den Kaltenbachgraben nach Spital absteigen. Gipfel des Stuhleck – 1.782 Höhenmeter. Gehzeit von Spital ca. 3 1/2 Stunden bei guten Schneeverhältnissen. Einkehrmöglichkeit im Alois-Günther-Haus – …

Gesäuse: Johnsbacher Almenrunde mit Schneeschuhen

Schneeschuhtour vom Parkplatz Ebneralm (ca. 2 km vom Ortsende Johnsbach) durch die Klamm auf die Almen nördlich des Johnsbachtales, ca. 400 Höhenmeter, ca. 4 Stunden Gehzeit. Einkehrmöglichkeiten unterwegs auf der Ebneralm (nur an Wochenenden) und  zum Abschluss der Tour in Johnsbach. Die Tour ist als „Johnsbacher Almenrunde“ ausgeschildert und hat Wintermarkierungen (aus Wildschutzgründen nicht verlassen!). Unsere Empfehlung im Uhrzeigersinn begehen (Pfarralm, Foitlbaueralm, Ebneralm und Abstieg über die Rodelstraße). Johnsbacher Almenrunde mit Schneeschuhen – 42 Fotos auf Facebook Gegangen am 19. Februar 2017.  Durch die Teufelsklamm auf die Pfarralm Vom Parkplatz durch die Klamm bis zur Wintermarkierung Richtung Luggauer. Auf dieser hinauf zur Pfarralm. An Wochenenden ist diese Route mit Tourengehern auf die Stadelfeldschneid stark begangen und daher nicht zu verfehlen. Von der Pfarralm zur Foitlbaueralm Weiter auf der Wintermarkierung Richtung Luggauer bis zur Foitlbaueralm. Wer Zeit hat, kann von hier weiter auf den Neuburgsattel oder auf den Hüpflingerhals (1.7003 m) gehen.  Von der Foitlbaueralm zur Ebneralm Von der Foitlbaueralm zurück Richtung Pfarralm bis zur Abzweigung zur Ebneralm. Durch Wald zu der im Winter an Wochenenden …

Mürzzuschlag – Scheibenhütte – Kampalpe – Spital/Semmering

Wandern hoch über dem Mürztal Bergwanderung: ca. 6 Stunden Gehzeit, ca. 1.000 Höhenmeter, Tour gegangen im Juli 2014 mehr Fotos auf google+ –  Collage, Großformat, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Unter der Bahn durch und auf gut markiertem Weg zuerst im Stadtgebiet und dann durch Hochwald auf die Scheibenhütte (Gehzeit: ca. 2 Stunden, ca. 800 Höhenmeter). Die  Hütte ist an Wochenenden einfach bewirtschaftet, ansonsten Getränkedepot. Scheibenhütte – Öffnungszeiten … Weiter ein kurzes Stück zurück und dann auf dem gut markierten Höhenweg über den Drahtekogel zur Kampalpe (Gehzeit: ca. 2,5 Stunden, ca. 200 Höhenmeter). Abstieg nach Spital am Semmering über den Saurücken (Gehzeit: ca. 1,5 Stunden, ca. 800 Höhenmeter im Abstieg). Zurück nach Mürzzuschlag am besten mit dem Bus (Intervalle nicht sehr üppig), Station beim Gasthof Kratzer am südlichen Ortsende, ideal für die wohlverdiente Mahlzeit, Nasch-Tipp: Vanilleeis mit Kürbiskernöl Gasthof Pollerus, Fam. Kratzer – Öffnungszeiten … Busfahrplan Spital am Semmering Begegnung mit einer Kreuzotter So schaut eine Kreuzotter aus – am Weg zum Drahtekogel Kreuzotter – wikipedia Infos Mürzzuschlag – wikipedia Angelos Semmering – Tagestouren im Semmeringgebiet Angelos …