Alle Artikel mit dem Schlagwort: Italien

Meraner Höhenweg: Hochmuth > Giggelberg

Hoch über dem Vinschgau Über dem Etschtal von Hochmuth über das Hochganghaus nach Giggelberg. Ausblicke ins Etschtal, in die Texelgruppe, in die Dolomiten und zum Ortlermassiv. Gehzeit: ca. 7 Stunden, Einkehrmöglichkeiten unterwegs. Foto-Tour auf google+ – 74 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Meraner Höhenweg rund um die Texelgruppe Etappen Etappenplan, Infos, Unterkünfte, Anreise – angelos-touren.at Tag 2: von Magdfeld nach Hochmuth – vorherige Etappe Tag 4: von Giggelberg nach Katharinaberg – nächste Etappe Unterkünfte – unbedingt reservieren! Gasthof Hochmuth – oberhalb Dorf Tirol, erreichbar mit der Seilbahn Gasthof Giggelberg – oberhalb Tablands/Partschins, erreichbar mit der Seilbahn Anreise nach Pfelders

Meraner Höhenweg: Magdfeld > Hochmuth

Hoch über dem Passeiertal ins Burggrafenamt Unterwegs haben wir herrliche Ausblicke in die Sarntaler Alpen, nach Meran, ins Überetsch und in die Dolomiten. Das Tagesziel Hochmuth liegt hoch über dem Dorf Tirol und ist einfach mit der Seilbahn zu erreichen. Das Land Tirol ist nach dem gleichnamigen Schloss benannt. Gehzeit: ca. 7 Stunden, Einkehrmöglichkeiten unterwegs. Foto-Tour auf google+ – 61 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Meraner Höhenweg rund um die Texelgruppe Etappen Etappenplan, Infos, Unterkünfte, Anreise – angelos-touren.at Tag 1: Pfelders > Magdfeld – vorherige Etappe Tag 3: von Hochmuth nach Giggelberg – nächste Etappe Unterkünfte – unbedingt reservieren! Gasthof Magdfeld – oberhalb St. Martin/Paseier Gasthof Hochmuth – oberhalb Dorf Tirol, erreichbar mit Seilbahn Anreise nach Pfelders

Meraner Höhenweg: Pfelders > Magdfeld

vom Pfelderer Tal ins Passeiertal Zuerst im Pfelderer Tal und dann oberhalb des Passeiertals nach Magdfeld oberhalb von St. Martin/Passeier. Schöne Ausblicke in die Texelgruppe, in die Ötztaler Alpen, zum Jaufenpass und in die Sarntaler Alpen. Gehzeit: ca. 7 Stunden, Einkehrmöglichkeiten unterwegs. Foto-Tour auf google+ – 55 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Meraner Höhenweg rund um die Texelgruppe Etappen Etappenplan, Infos, Unterkünfte, Anreise – angelos-touren.at Tag 2: von Magdfeld nach Hochmuth – nächste Etappe Unterkünfte – unbedingt reservieren! Gasthof Alpenblick – Pfelders Gasthof Magdfeld – oberhalb St. Martin/Paseier Anreise nach Pfelders  

Südtirol: Kriegssteige in den Sextner Dolomiten

Auf den Spuren des Dolomitenkriegs 4 Tage mit An/Abreise, 2 Klettersteige der Schwierigkeit B, 3 Hütten-Übernachtungen. Im 1. Weltkrieg tobte  in den Sextner Dolomiten zweieinhalb Jahre lang der Krieg zwischen italienischen und österreichischen Truppenwaren. Löcher in den Felsen, Befestigungen und Granatsplitter sind heute noch sichtbar. Lawinen, Steinbrüche, Kälte und Hunger forderten allein im Kriegswinter 1916/17 an die 10.000 Opfer. 1. Tag: Anreise nach Sexten und Aufstieg zur Dreizinnenhütte Gebührenpflichtiger Parkplatz im Fischleintal. 3 Stunden Aufstieg zur Dreizinnenhütte 2. Tag: Klettersteig Da Luca – Innerkofler und Schartenweg zur Zsigmonyhütte Klettersteig Da Luca – Innerkofler – auf den Paternkofel uind zurück zur Gamsscharte: ca. 3 Stunden Schartenweg von der Gamsscharte über das Büllele Joch zur Zsigmondyhütte: ca. 2 Stunden Schutzhütte Büllelejoch – Öffnungszeiten … Zsigmondy-Hütte – Öffnungszeiten … 3. Tag: auf dem Alpiniweg zur Rotwandwiesenhütte Alpiniweg – Strade degli Alpini – Foto-Tour, Infos … 4. Tag: Abstieg nach Sexten und Rückreise Abstieg ca. 1 Stunde zum Parkplatz im Fischleintal und dann mit dem Auto nach Sexten – Tourismus … Vom Friedhof in Sexten hat man einen beeindrucken …

Sexten (Südtirol): Klettersteig Alpiniweg

Kriegssteig um den Elferkogel Klettersteig: Schwierigkeit B, ca. 300 Höhenmeter. Ca. 8 1/2 Stunden Gehzeit. Der Alpiniweg wurde im 1. Weltkrieg von den italienischen Alpini  gebaut. Auf dem Berg verlief die Front – Elferscharte und Sentinellascharte  wurden von den österreichischen Kaiserjägern gehalten. Die Leistungen der  Soldaten in diesem exponierten Gelände (Lawinen, Altschneefelder noch im Sommer, Steinschlag …)  waren übermenschlich. Foto-Tour auf google+ – 36 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Von der Zsigmondy-Hütte (2.235 m) auf dem Weg Nr. 101 unter dem Zwölfer in Richtung Giralbajoch aufsteigen. Am kleinen Eissee nach links zum Alpini- Steig abzweigen. Weiter aufwärts und dann hinunter ins „Innere Loch“. Das breite Salvezza-Band unter dem Elfer ist fast durchgehend drahtseilgesichert und führt weiter zum oft schneegefüllten „Äußeren Loch“. Von hier über freies Geröll hinauf zur Elferscharte (2.650m). Hier kann man über das Elferkar ins Fischleintal absteigen. Der Weiterweg zur Sentinellascharte (2.717 m) ist schwieriger, jedoch gut versichert. Steiler Abstieg zu den Rotwandwiesen (1.925 m). Achtung: Steinschlaggefahr und Schneefelder (häufig auch noch im Hochsommer) Alpiniweg – bergsteigen.com Infos Klettersteig – Schwierigkeit …

Sexten (Südtirol): Klettersteig Da Luca – Innerkofler

Kriegssteig auf den Paternkofel (2.736 m) Klettersteig B und 1-, ca. 350 Höhenmeter, ca. 3 Stunden Gehzeit. Der Paterkofel gehörte zu den umkämpftesten Gipfeln 1. Welterkrieg. Der berühmte Sextener Bergführer Sepp Innerkofler fiel am 4.7.1915 beim Versuch den von den von italienischen Alpini besetzten Gipfel des Paternkofels zurückzuerobern. Foto-Tour auf google+ – 16 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Von der Drei-Zinnen-Hütte zum Einstieg in das Tunnelsystem beim gut sichtbaren „Frankfurter Würstl“. Zuerst im Berg mit spektakulären Felsfenstern und dann in einer Rinne aufwärts zur Gamsscharte. Gut versichert auf den Gipfel (2.736 m) und wieder zurück in die Gamsscharte. Weiter entweder auf dem Schartenweg zum Büllelejoch oder über den Paternsattel zurück zur Drei-Zinnen-Hütte. Klettersteig Paternkofel Via ferrata De Luca Innerkofler – bergsteigen.com Infos Klettersteig – Schwierigkeit B und 1-, ca.3 Stunden Gehzeit, ca. 350 Höhenmeter Kriegssteige in den Sextner Dolomiten – 4- Tagestour ab/bis Fischleintal Klettersteige (Schwierigkeiten, Ausrüstung …) – wikipedia Wetter Sextener Dolomiten – at.wetter.com Stirnlampe notwendig!