Tourenwochen

Südtirol: Ahrntal

Sand in Taufers

Unser Stützpunkt im Ahrntal.

Burg Taufers am Eingang des Ahrntals

Die Burg Taufers am Eingang des Ahrntals beherrscht das Ortsbild.

Pension Garni Trojer im Ortsteil St. Moritzen

Unser Quartier: die Pension Garni Trojer im Ortsteil St. Moritzen.

Fotos auf Facebook

Übersicht Touren

Das Ahrntal liegt auf der Südseite der Zillertaler Alpen im nordöstlichsten Eck Südtirols. Unsere Touren im Naturpark Risenferner-Ahrn führten uns von Sand in Taufers (2 Touren), nach Kasern zum Talschluss des Ahrntals,  ins Reintal nach Rein in Taufers und ins Mühlwalder Tal.

Fotos auf Facebook

Von Rein in Taufers über das Klammljoch ins Osttiroler Arvental

Vom Südtioler Naturpark Riesenferner -Ahrn zum österreichischen Nationalpark
Hohe Tauern. Gegangen am 27. August 2018.

Link zu Tracking Bergfex
Mit dem Auto nach Rein in Taufers, Parkplatz nach Rein am Eingang zum Knuttental.  Gehzeit 5 Stunden, die Tour ist durchgängig gut markiert, Einkehrmöglichkeiten auf der Arvental Alm und auf der Knuttenalm.

Weg ins Knuttental

Weg ins Knuttental.

Der Klammlsee unter dem Klammljoch

Der Klammlsee unter dem Klammljoch.

Grenzübergang am Klammljoch (2.288 m)

Grenzübergang am Klammljoch (2.288 m).

Rast in der Arvental Alm am Ende des Defreggentals

Rast in der Arvental Alm am Ende des Defreggentals.

Grenzstein

Grenzstein.

Rast in der Knuttenalm

Rast in der Knuttenalm.

Gletscherblick von Rein in Taufers

Gletscherblick von Rein in Taufers.

Von Kasern auf die Birnlückenhütte

Mit Blick auf die Dreiherrnspitze durch den Talschluss des Ahrntals zur weithin sichtbaren Birnlücke – wegen des Neuschnees nur bis zu Hütte. Gegangen am 28. August 2018.

Link zu Tracking Bergfex
Mit dem Auto zum Parkplatz in Kasern am Ende des Ahrntals.  Gehzeit 5 1/2 Stunden, die Tour ist durchgängig gut markiert, Einkehrmöglichkeiten auf der Birnlückenhütte und auf vier Almen am Weg.

Immer im Blickfeld - die Birnlücke

Die ersten 5 km geht es ziemlich flach zur Kehrer Alm – immer mit Blick auf die Birnlücke.

Birnlückenhütte

Von der Birnlückenhütte hätten wir  noch 200 Höhenmeter auf die Birnlücke gehabt, wegen des Neuschnees sind wir nach der Hüttenrast ins Tal abgestiegen. 

Abstieg auf der Anstiegsroute duch das hinterste Ahrntal.

Abstieg auf der Anstiegsroute duch das hinterste Ahrntal.

Kehrer Alm

Einkehr auf der Kehrer Alm – eine der vier Almen am Weg.

Panoramaweg am Speikboden

Im Norden die Zillertaler Alpen, im Osten die Riesenferner und im Süden die Dolomiten. Der Panoramaweg macht dem Namen alle Ehre. Gegangen am 29. August 2018.

Link zu Tracking Bergfex
Mit dem Auto zum Parkplatz der Kabinenbahn auf den Speikboden.  Gehzeit 4 1/2 Stunden, die Tour ist durchgängig gut markiert, Einkehrmöglichkeiten unterwegs auf der Sonnklarhütte und auf der Trejer Alm.

Mit der Kabinenbahn auf den SpeikbodenMit der Kabinenbahn auf den Speikboden.

Am gut ausgeschilderten Panoramaweg über den Kleinen Nock auf den Gipfel des Speikbodens.

Sonnklarhütte

Rast auf der Sonnklarhütte.

Trejer Alm

Von der Trejer Alm ist es nicht mehr weit zur Bergstation der Kabinenbahn.

Reinbachfälle und Franziskusweg

Am Franziskusweg durch die Reinbachfälle zur Franz – und – Klara – Kapelle.
Gegangen am 30. August 2018.

Link zu Tracking BergfexZur Wasserfallbar am unteren Ende der Reinbachfälle entweder zu Fuß von Sand in Taufers oder mit dem Auto.  Gehzeit 3 Stunden, die Tour ist durchgängig gut markiert, Einkehrmöglichkeit in der Wasserfallbar.

Wasserfallbar
Der Franziskusweg beginnt bei der Wasserfallbar.

Fallhöhe des unteren Wasserfalls 10 Meter.

Fallhöhe des mittleren Wasserfalls 50 Meter.

Fallhöhe des oberen Wasserfalls 50 Meter.

Franz - und Klara - Kapelle

 Entlang dieses Weges befinden sich Stationen, die dem Hl. Franziskus gewidmet sind. Der Weg endet bei der Franz – und Klara – Kapelle.

Ausflug nach Brixen

Das geistliche Zentrum Südtirols ist nicht nur als Schlechtwetterrprogramm eine Reise wert. Mit dem Bus ist man in 1 1/2 Stunden von Sand in der drittgrößten Sadt Südtirols – für Gäste mit der Mobilitätskarte gratis. Mehr dazu auf
Ein Tag in Brixen – Angelos Reisen

Dom zu Brixen

Der Dom zu Brixen mit dem Kreuzgang und der Johanneskapelle steht an der ersten Stelle des Besuchsprogramms.

verwinkelte Gassen der Altstadt Brixen
In den verwinkelten Gassen der Altstadt findet man sicher die passende Einkehrmöglichkeit. 

Hofgarten Brixen
Am besten erholt man sich vom Sightseeing im Hofgarten in der Nähe des Busbahnhofs.

Durch die Lappacher Klamm auf die Neves Alm

Themenwege „Kraft des Wassers“ durch die Lappacher Klamm und rund um den Neves-Stausee. Gegangen am 1. September 2018.

Link zu Tracking Bergfex
Vom Parkplatz in Oberlappach durch die Klamm zum Neves-Stausee.  Gehzeit 4 Stunden, die Tour ist durchgängig gut markiert, Einkehrmöglichkeiten am Neves-Stausee.

Auf dem reizvollen Weg durch die Klamm zum Neves-Stausee.

Neves-Stausee

Auf dem Weg um den Neves-Stausee zur Untermaurer Alm …

Neves Alm

… und zur Neves Alm. Hier gibt es eine Ziegenherde live, Käse zu kosten und zum Mitnehmen.

Oberlappach

Zurück geht es wegen des Schlechtwetters auf der Straße nach Oberlappach.

Anreise von Wien über den Weissensee/Kärnten

 
Weissensee (Kärnten)

Rückreise nach Wien über Schloss Bruck in Lienz/Osttirol

Schloss Bruck (Lienz)

Schloss Bruck (Lienz) – Angelos Reisen