Klettersteige, Mehrtages-Touren südlich von Wien

Sexten (Südtirol): Klettersteig Alpiniweg

Kriegssteig um den Elferkogel

Klettersteig: Schwierigkeit B, ca. 300 Höhenmeter. Ca. 8 1/2 Stunden Gehzeit.
Der Alpiniweg wurde im 1. Weltkrieg von den italienischen Alpini  gebaut. Auf dem Berg verlief die Front – Elferscharte und Sentinellascharte  wurden von den österreichischen Kaiserjägern gehalten. Die Leistungen der  Soldaten in diesem exponierten Gelände (Lawinen, Altschneefelder noch im Sommer, Steinschlag …)  waren übermenschlich.

Foto-Tour auf google+ – 36 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare

Wegbeschreibung

Von der
Zsigmondy-Hütte (2.235 m)
auf dem Weg Nr. 101 unter dem Zwölfer in Richtung Giralbajoch aufsteigen. Am kleinen Eissee nach links zum Alpini- Steig abzweigen. Weiter aufwärts und dann hinunter ins „Innere Loch“. Das breite Salvezza-Band unter dem Elfer ist fast durchgehend drahtseilgesichert und führt weiter zum oft schneegefüllten „Äußeren Loch“. Von hier über freies Geröll hinauf zur Elferscharte (2.650m). Hier kann man über das Elferkar ins Fischleintal absteigen.
Der Weiterweg zur Sentinellascharte (2.717 m) ist schwieriger, jedoch gut versichert. Steiler Abstieg zu den
Rotwandwiesen (1.925 m).
Achtung: Steinschlaggefahr und Schneefelder (häufig auch noch im Hochsommer)
Alpiniweg – bergsteigen.com

Infos

Klettersteig – Schwierigkeit B, ca. 8 1/2 Stunden Gehzeit, ca. 300 Höhenmeter
Kriegssteige in den Sextner Dolomiten – 4- Tagestour ab/bis Fischleintal
Klettersteige (Schwierigkeiten, Ausrüstung …) – wikipedia
Wetter Sextener Dolomiten – at.wetter.com