Bergtouren, Hüttentouren, Mehrtages-Touren südlich von Wien

Karnischer Höhenweg Osttirol

 von Sillian nach Obertilliach

4-Tages-Bergtour mit 3 Hütten-Übernachtungen, Gehzeit: ca. 15 Stunden.

Kurz-Video von der Tour

Der Karnische Höhenweg führt entlang des Karnischen Hauptkamms von Sillian in Osttirol zum Kärntner Naßfeld. Er verläuft in mehreren Varianten entlang der Staatsgrenze zwischen Italien und Österreich. Der Weg geht auf die Versorgungswege im Ersten Weltkrieg zurück. Friedhöfe, Stellungsbauten und ein sehenswertes Museum in Kötschach-Mauthen erinnern an den Gebirgskrieg zwischen Österreich-Ungarn und Italien.Zu den einzelnen Hütten führen Wege aus dem Tal. So kann der Höhenweg auch abschnittsweise begangen werden.
Karnischer Höhenweg


Unser Weg führte uns von Sillian nach Obertilliach.

1. Tag: Anreise nach Sillian und Aufstieg zur Sillianer Hütte

Zustieg von der Leckfeldalm (Hüttentaxi) ca. 1 1/2 Stunden.
Fotos auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare
Sillianer Hütte
Leckfeldalm – Hüttentaxi…

2. Tag: von der Sillianer Hütte zur Obstansersee Hütte

Vorbei oder über Hochgruben, Hornischegg und Hollbrucker Spitze geht es zum Hochgräntenjoch (Kriegerfriedhof). Weiter über Demut und Eisenreich zur Obstansersee Hütte. Gehzeit: 4 – 5 Stunden.
Fotos auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare
Obstansersee Hütte

3. Tag:  von der Obstansersee Hütte über die Filmoor-Standschützenhütte zur Porze Hütte

Der Höhenweg führt über die Pfannspitze, die Kleine und Große Kinigat (Klettersteig, Umgehungsmöglichkeit) zur Filmoor-Standschützenhütte. Alternative: über Roßkopftörl, Tscharrhütte und Mittersattel. Gehzeit: 3 – 4 Stunden.
Von der Standschützenhütte hinunter zum Oberen Stuckensee, dann weiter über den Heretriegel und Breitwiese zur Abzweigung Porzescharte. Von dort eben zur Porzehütte. Für Klettersteiggeher: Variante Höhenweg über Wildkarlegg.
Gehzeit: 3 – 4 Stunden.
Fotos auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare
Filmoor-Standschützenhütte
Porzehütte

4. Tag: Abstieg von der Porze Hütte nach Obertilliach und Heimreise

Abstieg zum Klapfsee (bis hierher Zufahrt mit dem Auto von Obertilliach möglich):
ca. 1 Stunde.
Vom Klapfsee zu Fuß nach Obertilliach ca. 1 1/2 Stunden.
Fotos auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare
Sehenswert auf der Rückfahrt:
Obertilliach – wikipedia
Wallfahrtsort Maria Luggau
Museum 1915 – 1918 in Kötschach – Mauthen

Museum 1915 – 1918 in Kötschach – Mauthen

Das Museum 1915-1918 „Vom Ortler bis zur Adria“ im Rathaus von Kötschach-Mauthen vermittelt in Verbindung mit dem Freilichtmuseum im Raum der Plöcken und dem Karnischen Höhenweg einen besonderen Eindruck der geschichtlichen Ereignisse und ihrer Auswirkungen bis in die Gegenwart. Die unmittelbare Nähe beider Museen (12km) bietet eine einmalige Gelegenheit, auch in der Natur – an historischer Stelle – eine ganz persönliche Vorstellung vom Schrecken des Gebirgskrieges zu gewinnen
Museum 1915-1918 vom Ortler bis zur Adria – Kötschach – Mauthen
Friedenswege, Freilichtmuseen – Dolomitenfreunde

Infos

4-Tages-Bergtour mit 3 Hütten-Übernachtungen, ca. 15 Stunden Gehzeit.
Der Weg ist sehr gut begangen, Hütten unbedingt reservieren.
Weiterweg nach Kärnten entweder zu Fuß zum Hochweißsteinhaus (sehr lange Etappe ohne Hütte dazwischen) oder ab St. Lorenzen/Lesachtal:
Angelos Karnischer Höhenweg Kärnten vom Hochweißsteinhaus zum Wolajersee

Anreise nach Obertilliach


weiter nach Sillian mit einem 2. Auto oder öffentlich.

zurück nach Wien wie Anreise, eventuell Abstecher auf den Plöcken und Besuch des Museums  in Kötschach – Mauthen.