Alle Artikel in: Wien

Wien: Silvestertour Nußdorf – Leopoldsberg – Nußberg

mit dem schönsten Wienblick ins Neue Jahr Wanderung, ca. 3 Stunden Gehzeit, ca. 300 Höhenmeter, Öffi-Anreise, gegangen Silvester 2013 Wegbeschreibung Silvestertour Der Weg ist als Stadtwanderweg 1 a gut markiert – Übersichtstafel beim Bahnhof Nußdorf. Vom Bahnhof Nußdorf entlang der Donau bis zum Kahlenbergerdorf. Von hier hinauf zum Leopoldsberg und weiter zum Kahlenberg. Nach dem Ort Abstieg zurück nach Nußdorf. Am Nußberg nicht der Markierung hinunter ins Kahlenbergerdorf folgen, sondern am Bergrücken bleiben und beim Heurigen Sirbu über Eichelbergweg und Eichelhofstraße zurück nach Nußdorf gehen. Hier hat man den besten Blick auf Wien und kann sich bei einer Heurigenschenke laben. Stirnlampe nicht vergessen! Anreise Mit der Straßenbahn Linie D zum Bahnhof Nussdorf, zurück im Neuen Jahr  durchgängig im Viertelstundentakt Silvesterverkehr Wiener Linien

Wien: am Himmel ins Neue Jahr

Neuwaldegg – Hameau – Dreimarkstein – Himmel – Grinzing Nachtwanderung, Öffi-Anreise, ca. 3 1/4 Stunden Gehzeit, ca. 300 Höhenmeter, gegangen Silvester 2015. Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Von der Endstelle der Straßenbahn 43 in Neuwaldegg auf dem Stadtwanderweg 3 vorbei am Lacygrab über das Hameau zum Häuserl am Roan auf den Dreimarkstein (Plan bei der Endstelle). Von hier gut markiert über das Fischerhaus zum Himmel (blaue Markierung, gelbe Wegweiser). Wegzeit bis zum Himmel ca. 2 1/2 Stunden. Hier wird beim Oktogon zu Feuerwerken ins Neue Jahr getanzt.  Neben der Himmelstraße hinunter nach Grinzing und mit der Straßenbahn 38 zurück in die Stadt. Anreise

Dechantlacke

Lobau und Neue Donau

Naturkundliche Wanderung mit Christopher Bus 92 B Lobgrundstraße 41 – Panozzalacke – Dechantlacke – Nationalparkhaus Wien-Lobau – Safari Lodge an der Neuen Donau – U2 Donaustadtbrücke. 9 km (6 km bei Rückfahrt mit dem Bus von der Safari Lodge), 2 3/4 Stunden Gehzeit, Einkehrmöglichkeiten im Knusperhaus, im Roten Hiasl und in der Safari Lodge. Tracking Bergfex – Route, Höhenprofil … Naturkundliche Wanderungen mit Christopher Rabl – Loginsleben Durch die winterliche Lobau Die Lobau ist Teil des Nationalparks Donauauen. 64 Fotos auf Facebook – 15. Dezember 2019   Entlang der Neuen Donau Von der Safari Lodge neben der Neuen Donau zur U2 Donaustadtbrücke. 22 Fotos auf Facebook – 15. Dezember 2019 Anreise   Mehr Wandern Wien Für Tourismus & Kultur Gemeinsam erreichen wie mehr – Profitieren Sie unentgeltlich von unserer Reichweite und unserer Foto-Sammlung.

Kirche am Steinhof

Von Hütteldorf nach Neuwaldegg

2 3/4 Stunden Gehzeit, der Weg ist durchängig gut markiert und beschildert, Öffi-An/Abreise,  Einkehrmöglichkeit unterwegs am Hanslteich.  76 Fotos auf Facebook – 24. November 2019 Tracking Bergfex – Höhenprofil … Route: U4/S-Bahn Hütteldorf – Rosentalgasse – Dehnepark – Kirche am Steinhof – Steinhofgründe – Feuerwache am Steinhof – Jubiläumswarte – Kreuzeichenwiese – Heuberg – Neuwaldegg (Straßenbahnlinie 43). Hütteldorf Bahnhof Hütteldorf. Der erste Teil des Weges ist ident mit dem Stadtwanderweg 4. Dehnepark In der Ruinenvilla wohnte zuletzt Willi Forst. Steinhof Wir verlassen den Stadtwanderweg und gehen vorbei an den Spital-Pavillons zur … … Kirche am Steinhof. Durch die Steinhofgründe … … zur Feuerwache am Steinhof. Jubiläumswarte Hinauf zur Jubiläumswarte und weiter zur Kreuzeichenwiese. Von hier gibt es verschiedene Möglichkeiten nach Neuwaldegg abzusteigen. Heuberg Wir wählen die Variante über den Heuberg mit schönen Tiefblicken auf Wien. Vom Güterweg gibt es mehrere markierte Abstiege nach Neuwaldegg. Neuwaldegg Wir bleiben am Güterweg und kommen so zum Hanslteich (Einkehrmöglichkeit). Über die Schwarzenbergallee vor bei am … … Schloss Neuwaldegg zur Endstation der Linie 43 Unser Einkehrtipp – Brandstetter (Station …

Föhrenberge

Herbstwanderungen in Wien

Wandern in Wien ist Wandern von zu Hause – mit Öffis zum Start der Wanderung und vom Ziel wieder zurück.  Das Richtige für schöne Herbsttage sind Wanderungen im Wiener Stadtgebiet. Wandern Mauer An/Abreise mit Öffis (Bus 60 A Lindauergasse) oder mit dem Auto (großer Parkplatz am Ende der Anton-Krieger-Gasse). vom Maurer Berg auf die Wiener Hütte – ca. 3  Gehzeit, ca. 300 Höhenmeter Maurer Wald und Lainzer Tiergarten –  ca. 4 Stunden Gehzeit, ca. 300 Höhenmeter, Achtung auf Öffnungszeiten Lainzer Tiergarten Maurer Wald und Dorotheerwald – ca. 3 Stunden, ca. 350 Höhenmeter Wandern von Rodaun An/Abreise mit Öffis (Straßenbahn Linie 60 oder Bus 60 A) Rodaun – Wiener Hütte – Föhrenberge -Rodaun – ca. 3 1/2 Stunden, ca. 500 Höhenmeter Rodaun > Kaltenleutgeben > Höllenstein > Rodaun – Halbtages-Tour (ca. 2 1/2 Stunden) oder Tages-Tour (ca. 7 Stunden) Zentralfriedhof – Kurpark Oberlaa – Laaerberg – Wienerberg – Meidling Durch die Erholungslandschaft am südlichen Stadtrand Wiens. Vom Zentralfriedhof über Laaerberg und Wienerberg nach Meidling – 17 km Wandern im Prater Vom Riesenrad  in die Freudenau – Stadtwanderweg 9,   ca. 3 Stunden Wandern …

Parapluiberg

Rodaun – Wiener Hütte – Föhrenberge – Rodaun

Bus 60 A: Rodaun Schule – Bergkirche Rodaun – Stadtwanderweg 6 auf die Wiener Hütte (Einkehrmöglichkeit) – Weitwanderweg 04 über Kaltenleutgeben zur Josefswarte auf der  Kammersteiner Hütte  (Einkehrmöglichkeit) – Parapluiberg (Einkehrmöglichkeit) – Perchtoldsdorfer Heide – Rodaun (Straßenbahn 60, Busse). Gehzeit 3 1/2 Stunden, der Weg ist durchgängig gut markert und beschildert. Einkehrmöglichkeiten unterwegs: Wiener Hütte,  Kammersteiner Hütte, Franz  Ferdinand Hütte am Parapluiberg. Tracking Bergfex – Höhenprofil … 79 Fotos auf Facebook – 27. Oktober 2019 Rodaun Wiener Hütte Kaltenleutgeben Naturpark Föhrenberge Perchtoldsdorfer Heide Rodaun Anreise     Mehr Wandern Wien Wandern Thermenregion Wienerwald Für Tourismus & Kultur Gemeinsam erreichen wie mehr – Profitieren Sie unentgeltlich von unserer Reichweite und unserem Know-how 

Heuberg

Wandern in Wien

Wandern in Wien ist Wandern von zu Hause. Einfach mit Öffis zum geplanten Ausgangspunkt und schon gehts los. Streckenwanderungen sind so kein Problem ! Wandern Mauer An/Abreise mit Öffis (Bus 60 A Lindauergasse) oder mit dem Auto (großer Parkplatz am Ende der Anton-Krieger-Gasse). vom Maurer Berg auf die Wiener Hütte – ca. 3  Gehzeit, ca. 300 Höhenmeter vom Maurer Berg zum Dreihufeisenberg – Winterwanderung, ca. 5 Stunden Gehzeit, ca. 300 Höhenmeter Maurer Wald und Lainzer Tiergarten –  ca. 4 Stunden Gehzeit, ca. 300 Höhenmeter, Achtung auf Öffnungszeiten Lainzer Tiergarten Maurer Wald und Dorotheerwald – ca. 3 Stunden, ca. 350 Höhenmeter vom Maurer Berg über die Liesing nach Alterlaa – ca. 2 1/2 Stunden Wandern von Rodaun An/Abreise mit Öffis (Straßenbahn Linie 60 oder Bus 60 A) Rodaun – Wiener Hütte – Föhrenberge -Rodaun – ca. 3 1/2 Stunden, ca. 500 Höhenmeter Rodaun > Kaltenleutgeben > Höllenstein > Rodaun – Halbtages-Tour (ca. 2 1/2 Stunden) oder Tages-Tour (ca. 7 Stunden) Wandern im Prater Vom Riesenrad  in die Freudenau – Stadtwanderweg 9,   ca. 3 Stunden Wien …

Volkspark Laaerberg

Zentralfriedhof – Kurpark Oberlaa – Laaerberg – Wienerberg – Meidling

Durch die Erholungslandschaft am südlichen Stadtrand Wiens Am Laaerberg und am Wienerberg wurden im 19. Jahrhundert die Ziegel für das rasch wachsende Wien abgebaut. Heute befindet sich hier eine weitestgehend unverbaute Naturlandschaft. Unsere Route: Tor 2 Zentralfriedhof (U3 oder S-Bahn bis Simmering, weiter mit Straßenbahn  6 oder 71 bis zum Tor 2) – Ehrengräber – Luegerkirche – Böhmischer Prater – Panoramaschenke im Kurpark Oberlaa – Volkspark Laaerberg  – Erholungsgebiet Wienerberg – Meidlinger Friedhof – Bahnhof Meidling (S-Bahn, U6) 4 1/2 Stunden reine Gehzeit, Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke, die Route ist nicht markiert –  Orientierungssinn oder eine Tracking-App ist notwendig. Beschreibung auf Bergfex – Route, Höhenprofil … Durch den Zentralfriedhof Blick vom 2. Tor zur Luegerkirche. Eines der prunkvollen Gräber sind zwischen dem 2. Tor und der Luegerkirche. Immer einen Besuch wert: die Ehrengräber in der Nähe der Luegerkirche.  Kuppel der Luegerkirche. Vor dem Eingang zur Luegerkirche befindet sich die Präsidentengruft. Hier sind alle Bundespräsidenten der Republik Österreich bestattet. Über den Böhmischen Prater zum Kurpark Oberlaa Über die Gleise vom Zentralverschiebebahnhof Wien-Kledering geht es Richtung Böhmischer …

Sommer im Lainzer Tiergarten

Der Lainzer Tiergarten öffnet auch im Sommer erst um 8:00. Für eine Morgentour geht man  daher am besten auserhalb entlang der Mauer. Nach Öffnung des Gütenbachtors geht man dann dann durch den Tiergarten zurück. Achtung: für Hunde und Radfahrer ist der Tiergarten gesperrt ! Vom Lainzer Tor entlang der Mauer zum Gütenbachtor, zurück über die Hermesvilla Ca.  2 Stunden Gehzeit, Einkehrmöglichkeit ab 9:00 in der Hermesvilla. Einfache Orientierung: zuerst entlang der Tiergartenmauer, im Tiergarten Übersichtstafeln und Wegweiser.  Vom Lainzer Tor entlang der Mauer zum Gütenbachtor Mit Bus oder Auto zum Lainzer Tor. Der Weg führt durchgängig entlang der Tiergartenmauer. Interessant die Tafeln des Planetenwegs auf der Tiergartenmauer. Hinunter ins Gütenbachtal. Für Radfahrer und Hunde Eintritt verboten ! Vom Gütenbachtor über die Hermesvilla zurück zum Lainzer Tor Die Übersichtstafeln bei den Toren zum Tiergarten machen die Routenwahl einfach. Wir nehmen den Weg zur Hermesvilla. Der Weg durch den Tiergarten führt auf befestigten Wegen durch Wald und Wiesen. Hermesvilla. Hermesvilla. Hermesvilla. Über den Hohenauer Teich … … zurück zum Lainzer Tor. Link 65 Fotos auf Facebook Infos …

Rondellcafe Cobenzl

Wien: Von Neuwaldegg über den Hermannskogel zum Cobenzl

Über den höchsten Berg zur schönsten Aussicht 3 Stunden reine Gehzeit, Einkehrmöglichkeiten unterwegs. Gegangen am 12. August 2018 Von Neuwaldegg über das Hameau zum Dreimarkstein Von der Endstation der Linie 43 in Neuwaldegg auf dem Stadtwanderweg 3 vorbei am Schloss in den Schwarzenbergpark. Am Ende der Allee wartet die erste Einkehrmöglichkeit. Auf dem Stadtwanderweg 3 hinauf zum Hameau. Weiter zum „Häuserl am Roan“ auf dem Dreimarkstein. Blick vom Dreimarkstein auf Wien. Über den Hermannskogel zum Cobenzl Beim „Grüass di a Gott Wirt“ an der Höhenstraße …  … beginnt der Anstieg zum Hermannskogel (Markierung Stadtwanderweg 2). Der Hermannskogel ist mit 542 m der höchste Punkt Wiens und liegt genau an der Grenze zu Niederösterreich. Die Habsburgwarte auf seinem Gipfel war bis 1918 der Fundamentalpunkt im Vermessungsnetz Österreich-Ungarns. Die Warte ist an Wochenenden bei Schönwetter in den Sommermonaten geöffnet. Die Aussicht reicht bei klarer Witterung bis zu Schneeberg und Ötscher. Steiler Abstieg zum Gasthaus „Agnesbründl“ auf der Jägerwiese. Weiter gut markiert durch den Wald zum Cobenzl an der Höhenstraße. Am Cobenzl Das Rondellcafe wurde in den 50-ern erbaut und wird gemeinsam mit dem ganzen Areal ab Frühling …