Alle Artikel in: Tagestouren – Tourenwoche

Giewont-der-Hausberg-Zakopanes

Hohe Tatra: Giewont

Auf den Hausberg Zakopanes Bergtour – im Gipfelbereich versichert,  ca. 5 1/2 Stunden Gehzeit, ca. 900 Höhenmeter, gegangen mit Weltweitwandern im September 2015. Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Von der Talstation der Seilbahn Kasprowy Wierch ca. 1 Stunde bis zu einer bewirtschafteten Hütte. Von hier Anstieg in knapp 2 Stunden auf den Giewont (1.895 m). Der Gipfelaufschwung ist gut versichert und als Einbahn ausgelegt – bei den vielen Bergsteigern eine Notwendigkeit. Abstieg auf einem anderen Weg nach Zakopane mit Einkehrmöglichkeit in einer Berghütte (ca. 2 Stunden ab Gipfel). Von hier in einer knappen halben Stunde zum Nationalparkeingang. Infos Nationalpark Hohe Tatra Zakopane Weltweitwandern-Wandereise Hohe Tatra <<Angelos Reisen>> Impressionen Beeindruckende Bergkulisse, ein gut versicherter Gipfelanstieg mit Einbahnregelung – anscheinend möchte jeder Pole einmal auf „seinem“ Berg gewesen sein und schöne Tiefblicke auf Zakopane.

Hohe-Tatra-Tal-der-5-Seen

Hohe Tatra: zum Tal der fünf Seen

vom größten See der Hohen Tatra zum höchsten Wasserfall Polens mit der Pferdekutsche: 9km, 400hm zum „Meerauge“ Bergwanderung 16 km: Aufstieg 400 hm, Abstieg: 800 hm, ca. 6 Stunden Gehzeit gegangen mit Weltweitwandern im September 2015 Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Vom Parkplatz Kutschenfahrt zum kristallklaren Bergsee „Meerauge“  („Morskie Oko“). Aufgrund seiner Tiefe besagt eine Legende, dass dieser See unterirdisch mit dem Meer verbunden ist (Einkehrmöglichkeit). Nach einer einstündigen See-Umrundung Aufstieg über einen kleinen Pass zur höchstgelegenen polnischen Berghütte (1.670m) im „Tal der Fünf Seen“ (Einkehrmöglichkeit). Abstieg vorbei am höchsten polnischen Wasserfall (Siklawa) und entlang eines Baches zur Straße und auf dieser ca. eine halbe Stunde zurück zum Parkplatz. Infos Nationalpark Hohe Tatra Weltweitwandern-Wandereise Hohe Tatra <<Angelos Reisen>> Impressionen Mit der Kutsche habe ich mich noch nie einem Berg genähert, das Meerauge erinnert frappant an den Pragser Wildsee in den Dolomiten und das Tal der 5 Seen  wäre auch in den Alpen eine Sehenswürdigkeit. Soviele Menschen wie hier habe ich abseits der Seilbahnstationen noch nie auf einem Berg gesehen – dabei …

Nationalpark-Pieninen

Polen: Nationalpark Pieninen

Mit dem Floß zum Berg Tages-Tour, hin 2 Stunden mit dem Floß, zurück 4 Stunden zu Fuß, ca. 600 Höhenmeter. gegangen mit Weltweitwandern im September 2015 Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Zuerst Besichtigung der Burg Niedzica – malerisch an einem Stausee in der historischen Region Zips gelegen.  Dann Floßfahrt  vom Pieninen-Nationalparkhaus im Durchbruchstal des Dunajec („kleine Donau“) an der polnisch-slowakische Grenze. Hoch oben sehen wir unseren Rückweg über den Höhenweg durch den Nationalpark Pieninen.  Die Fahrt endet im Kurort Szczawnica. Nach dem Mittagessen kurz zurück flussaufwärts und mit der Fähre ans andere Ufer. Steiler Aufstieg zur „Sokolica“ (747m) und weiter auf dem Höhenweg mit Aussichtspunkten ins Tal und zur Hohen Tatra. Ende der Tour in der Berghütte Trzy Korony. Der Weg ist durchgängig gut markiert. Impressionen Die Kombination Floßfahrt und Höhenweg ist einzigartig und vermittelt einen großartigen Eindruck der Grenzregion Zips. Schöne Fernblicke zur Hohen Tatra. Infos Weltweitwandern-Wandereise Hohe Tatra <<Angelos Reisen>> Anreise von Zakopane

Blick-nach-Schönfeld

Lungau: Dr. Josef Mehrl-Hütte – Großer Königsstuhl (2.336 m)

Auf den Spuren des Bergbaus in den Nockbergen Bergtour, ca. 4 1/2 Stunden Gehzeit, ca. 700 Höhenmeter, Tour gegangen im September 2014 Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare  Wegbeschreibung Von der Dr. Josef Mehrl-Hütte auf dem markierten Weg Nr. 126 über den Rosaninsee auf den Großen Königsstuhl   (ca. 2 1/4 Stunden, ca. 600 Höhenmeter). Zurück zur Königsstuhlscharte, Höhenwanderung über den Sauereggnock  und Abstieg vorbei an Erzabbaustätten zurück zur Dr. Josef Mehrl-Hütte (ca. 2 1/4 Stunden). Keine Einkehrmöglichkeit auf der Strecke. Infos ca. 4 1/2 Stunden Gehzeit, ca. 700 Höhenmeter. Dr. Josef Mehrl-Hütte – Top-Küche und Super-Service Knappenwanderwege in Schönfeld Hochofen Bundschuh – Erz-Museum im Bundschuh-Tal (bei Anreise aus dem Lungau) Wandern und Radfahren im Lungau Angelos Tourenwoche – Lungau – 6 Wanderungen und Bergtouren Angelos Murradweg – vom Murursprung nach Leoben/Stmk. Anreise Mit dem Auto zur Dr. Josef Mehrl-Hütte auf dem Schönfeld (vom Lungau durch das Bundschuh-Tal, von Kärnten über Innerkrems).

Murursprung

Lungau: Murursprung

Almen, eine kräftige Jause und die ersten Mur-km Bergwanderung, ca. 4 1/2 Stunden Gehzeit, ca. 400 Höhenmeter. Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Kurz-Video auf youtube Wegbeschreibung Auf einem Güterweg über die Muritzenalm zur Sticklerhütte (ca. 1 Stunde, ca. 250 Höhenmeter). Weiter über Almboden zum Murursprung (ca. 1 1/2 Stunden, ca. 150 Höhenmeter). Zurück auf dem Anmarschweg (ca. 2 Stunden). Infos ca. 4 1/2 Stunden Gehzeit, ca. 400 Höhenmeter. Einkehrmöglichkeit unterwegs: Öffnungszeiten beachten Sticklerhütte – unbedingt die Milchprodukte und die Mehlspeisen probieren! Bei der Sticklerhütte beginnt der Mur-Radweg Angelos Murradweg – von der Arsenhütte nach Leoben-Göss Angelos Tourenwoche – Lungau – 6 Wanderungen und Bergtouren Anreise Von St. Michael/Lungau (Autobahnabfahrt) über Muhr zur unbewirtschafteten Arsenhütte. Weiter auf einer Mautstraße zum Parkplatz Muritzen. In der Saison verkehrt auch ein Tälerbus

Bergtour-vom-Karerpass-auf-die-Latemarspitze

Südtirol: Latemar

Vom Karerpass auf die Latemarspitze (2.791 m) – einsamer Berg mit toller Aussicht Bergtour, ca. 6 Stunden Gehzeit, ca. 1.000 Höhenmeter. Tour gegangen im Juli 2011. Wegbeschreibung Vom Karerpass auf dem Weg Nr. 18 über die Latemarwiese auf den Latemarsattel (ca. 2 1/2 Stunden). Von hier zum Gipfel (schwierig, ca. 2 Stunden hin und zurück). Abstieg auf dem Weg Nr. 517 zum Karerpass (ca. 1 1/4 Stunden). 1.050 Höhemeter, keine Einkehrmöglichkeiten unterwegs. Infos Tourismus Rosengarten – Latemar Latemar – wikipedia Anreise

Rosengarten

Südtirol: Rosengarten

in König Laurins Rosengarten Der Rosengarten erstreckt sich vom Schlernmassiv im Norden bis zum Karerpass im Süden und liegt zwischen dem Tierser Tal und dem Fassatal. Der Laurinsage zufolge ist der Name  von einem Garten voller Rosen abzuleiten, die in der Abendsonne über Bozen leuchten. Naturpark Schlern-Rosengarten – Orte, Aktivitäten, Unterkünfte König Laurins Rosengarten – wikipedia Tourenwoche am Karerpass – angelos-touren.at Bozen – angelos-reisen.at von  Tiers auf die Völsegg Spitze Mit dem Bus von Bozen bis zur Endstation in St. Zyprian. Von hier auf dem Weg 12A nach Weißlahnbad und weiter auf dem Weg 4A über die Tschafon-Hütte (1.737 m, Einkehrmöglichkeit) auf die Völsegg Spitze (1.834 m). Zurück zur Hütte und Abstieg auf dem Weg 4 über das Berggasthaus Schönblick  (Einkehrmöglichkeit) nach Tiers. Von hier mit dem Bus zurück nach Bozen. ca. 17 km,  ca. 4 Stunden reine Gehzeit, ca. 850 Höhenmeter. Der Weg ist durchgängig gut  markiert. Von Tiers auf die Völsegg Spitze – 59 Fotos auf google+ Rosengartenumrundung Süd von der Kölner Hütte Tagestour, ca. 8 Stunden Gehzeit, ca. 1.000 Höhenmeter, gegangen im Juli …

Blick-zur-Gnadenalm

Obertauern – Südwiener Hütte – Gnadenalm

Auf dem Tauern-Höhenweg durch die Radstädter Tauern Bergtour, ca. 6 1/2 Stunden Gehzeit, ca. 600 Höhenmeter, gegangen im September 2014 Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Vom großen Parkplatz auf der Passhöhe in Obertauern den Wegweisern „Südwiener Hütte über Wildsee“ folgen. Anstieg auf markiertem Weg zum Wildsee (ca. 2 1/2 Stunden). Weiter auf dem Tauern-Höhenweg über den Hengst (höchster Punkt der Tour: 2.074 m) zur Südwiener Hütte (ca. 2 1/2 Stunden ab Wildsee). Danach Abstieg zum Parkplatz bei der Vorderen Gnadenalm (ca. 1 1/2 Stunden). Infos ca. 6 1/2 Stunden Gehzeit, ca. 600 Höhenmeter. Einkehrmöglichkeiten unterwegs: Öffnungszeiten beachten Südwiener Hütte Gnadenalm Wandern und Radfahren im Lungau Angelos Tourenwoche – Lungau – 6 Wanderungen und Bergtouren Angelos Murradweg – vom Murursprung nach Leoben/Stmk. Anreise Mit 2 Autos zu den Parkplätzen auf der Passhöhe in Obertauern und bei der Vorderen Gnadenalm. Mit dem Bus Abstimmung mit dem Busfahrplan: Tälerbus Einfacher ist die Planung als Rundtour von der Felseralm in Untertauern!.

Vögeialm

Obertauern – Vögeialm – Oberhüttensee – Obertauern

Salzburger Almenweg mit Dachsteinblick Bergwanderung, ca. 5 1/2 Stunden Gehzeit, ca. 900 Höhenmeter. Tour gegangen im September 2014. Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Kurz-Video auf youtube Wegbeschreibung Vom Parkplatz markiert zur Seekarscharte (ca. 1/2 Stunde, ca. 200 Höhenmeter). Von Abstieg zur Vögeialm  (ca. 1 1/2 Stunden, Einkehrmöglichkeit während der Almbewirtschaftung). ACHTUNG: nach starken Regenfällen und der Schneeschmelze wird der Weg teilweise zum Bachbeet! Aufstieg zum Oberhüttensattel  (ca. 1 1/4 Stunden Gehzeit, ca. 500 Höhenmeter, Einkehrmöglichkeit während der Almbewirtschaftung). Zurück nach Obertauern auf dem Tauern-Höhenweg 702 (ca. 2 Stunden, ca. 200 Höhenmeter). Infos ca. 5 1/2 Stunden Gehzeit, ca. 900 Höhenmeter. Einkehrmöglichkeiten unterwegs: Öffnungszeiten beachten Vögeialm Oberhütte Angelos Touren in den Schladminger Tauern Wandern und Radfahren im Lungau Angelos Tourenwoche – Lungau – 6 Wanderungen und Bergtouren Angelos Murradweg – vom Murursprung nach Leoben/Stmk. Anreise Mit dem Auto zum Liftparkplatz beim Seekarhaus in Obertauern oder mit dem Tälerbus nach Obertauern: Gehzeit von der Passhöhe zum Seekarhaus: ca. 1/2 Stunde.

Oberhüttensee

Lungau: Weißpriachtal – Ahkarscharte – Oberhüttensee

Auf uralten Wegen durch die Schladminger Tauern Bergtour, ca. 7 Stunden Gehzeit, ca. 1.100 Höhenmeter Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Kurz-Video auf youtube Wegbeschreibung:  Weißpriachtal – Ahkarscharte Vom letzten Parkplatz im Hinteren Weißpriachtal auf dem Erzweg zum Znachsattel (ca. 3 Stunden Gehzeit, ca. 800 Höhenmeter) und weiter zur Ahkarscharte (ca. 3/4 Stunde, ca. 250 Höhenmeter). Abstieg zum Oberhüttensattel  (Einkehrmöglichkeit: Oberhütte ca. 5 Minuten) und von hier im Weißpriachtal zurück zum Parkplatz (ca. 3 Stunden ab Ahkarscharte). Infos ca. 7 Stunden Gehzeit, ca. 1.100 Höhenmeter Einkehrmöglichkeiten: siehe Öffnungszeiten Giglachseehütte – ca. 20 Minuten vom Znachsattel Granglerhütte – ca. 20 Minuten vor dem Parkplatz Oberhütte – ca. 5 Minuten vom Oberhüttensattel Angelos Touren in den Schladminger Tauern Wissenswertes Im Mittelalter waren sowohl das Znachtal als auch das Weißpriachtal stark frequentierte Übergänge vom Lungau in das steirische Ennstal. Grund dafür war der Bergbau in den Schladminger Tauern. Bergbau im Lungau – Erzwege, Sagen … Wandern und Radfahren im Lungau Angelos Tourenwoche – Lungau – 6 Wanderungen und Bergtouren Angelos Murradweg – vom Murursprung nach Leoben/Stmk. …