Alle Artikel in: Öffi-Touren

Wanderungen und Bergtouren, die von Wien in ca. 1 Stunde mit Öffis erreichbar sind

Rundwanderung über die höchsten Berge Wiens

Leopoldsberg – Klosterneuburg – Hermannskogel – Kahlenberg – Leopoldsberg Tageswanderung über die höchsten Berge Wiens, ca. 16 km, ca. 5 Stunden Gehzeit, ca. 500 Höhenmeter. Kann abgekürzt werden – z.B. nur Klosterneuburg und zurück (ca. 5 km, ca. 300 Höhenmeter). Gegangen: 15. Jänner 2016. Foto-Tour auf google+ – 66 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung: über die höchsten Berge Wiens Vom Parkplatz Leopoldsberg auf dem Kollersteig hinunter nach Klosterneuburg. Entlang des Weidlingbaches durch Weidling bis zur Querung der Landesstraße. Kurz danach die Abzweigung nach links über den Sauberg auf  den Hermannskogel (Achtung: der gelbe Wegweiser auf der Straße ist nur in der Gegenrichtung beschriftet). Vom Hermannskogel (höchster Berg Wiens mit 542 Metern) über die Jägerwiese (Einkehrmöglichkeit: Gasthaus Agnesbründl) und den Kahlenberg zurück zum Leopoldsberg. Achtung: Abstieg vom Hermannskogel zur Jägerwiese mühsam (im Winter oft eisig – auch wenn sonst kein Schnee mehr liegt, derzeit umgestürzte Bäume) V ariante mit Öffis: Anreise mit der S-Bahn nach Klosterneuburg-Weidling, weiter entlang des Weidlingbaches. Wegbeschreibungen des ÖTK-Klosterneuburg – 500 km Wanderwege im nörlcihen Wienerwald Infos Klassische Wienerwald-Wanderung mit …

Speckbacherhütte

Semmering: Schneeschuhtour auf den Kreuzberg

von Payerbach zur Speckbacherhütte Schneeschuhtour, ca. 5 Stunden Gehzeit, ca. 600 Höhenmeter, Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke. Aufstieg über die Stojerhöhe Vom Gemeindeamt Payerbach (Parkplatz beim Bad) ein kurzes Stück auf der Kreuzberg-Straße bis zur Abzweigung des Weges nach rechts zur Speckbacherhütte (Hinweisschilder ab Payerbach). Auf dem Wanderweg großteils durch Wald über die Stojerhöhe (810 m)  zur bewirtschafteten Speckbacherhütte auf dem höchsten Punkt des Kreuzbergs (1.094 m). Gehzeit: ca. 2 1/2 Stunden. Abstieg über den Kreuzberg zurück nach Payerbach Von der Speckbacherhütte auf dem Rücken des Kreuzbergs über die Sommerhöhe zum  Gasthof Poleres in Kreuzberg, die Variante über das Looshaus  zweigt kurz davor nach links ab. Von hier hinunter zur Bushaltestelle auf der Kreuzbergstraße und Abstieg zur Prasch-Säge im Payerbachgraben. Von hier auf der Straße zurück nach Payerbach. Gehzeit: ca. 2 1/2 Stunden. Durchgängig Hinweisschilder am Weg. Planung Wetter Wetter – das Wetter der nächsten 48 Stunden Foto-Tour Schneeschuhtour zur Speckbacherhütte – 28 Fotos auf google+ Einkehrmöglichkeiten Speckbacherhütte – am höchsten Punkt des Kreuzbergs Looshaus – feine Küche im traumhaft gelegenen Architekturjuwel Gasthof Polleres – in …

Felsensteig Mödling

Künstliche Ruinen hoch über der Vorderbrühl aussichtsreicher Spazierweg, ca. 1 Stunde Gehzeit – kann nach Belieben erweitert werden, Öffi-Anreise, gegangen im Jänner 2014. Foto -Tour auf youtube Foto-Tour auf google+ – 48 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Felsensteig Mödling Von der Kirche St. Othmar führen markierte Wanderwege über den Mödlinger Cobenzl zum Schwarzen Turm (ca. 15 Minuten). Hier beginnt der Felsensteig mit schönen Ausblicken auf die Vorderbrühl, die Ruine Mödling und den Anninger. Ein kurzer Abstecher führt zu einer Felsenkanzel über der Vorderbrühl. Weiter auf dem markierten Wanderweg zum Pfefferbüchsel – ebenfalls eine künstliche Ruine des Fürsten Liechtenstein. Von hier entweder zurück zum Schwarzen Turm oder weiter im ehemaligen englischen Landschaftspark zur Stammburg der Fürsten von Liechtenstein. Burg Liechtenstein – Infos, Geschichte Infos Ideal für einen kurzen Ausflug an den südlichen Stadtrand Wiens. Einkehrmöglichkeiten in Mödling. Anreise Mit der S-Bahn (von hier zur Kirche St. Othmar ca. 10 Minuten auf der Hauptstraße) oder mit dem Bus (Station: Freiheitsplatz) nach Mödling. für Autofahrer: Parkplätze in der Parkstraße hinter der Kirche

mit Schneeschuhen von Annaberg auf den Tirolerkogel

Schneeschuhtour von Annaberg auf den Tirolerkogel, ca. 500 Höhenmeter, ca. 4 Stunden  Gehzeit (bei guten Schneeverhältnissen). Einkehrmöglichkeiten unterwegs am Gipfel des Tirolerkogels im  Annabergerhaus und nach der Tour in Annaberg. Der Weg ist durchgängig gut markiert (gelbe Wegweiser). mit Schneeschuhen auf den Tirolerkogel – 29 Fotos auf Facebook mit Schneeschuhen auf den Tirolerkogel – Slideshow auf Facebook Gegangen am 6. Jänner 2018.  von Annaberg auf den Tirolerkogel (1.377 m) Ausganspunkt ist der Parkplatz Tirolerkogel knapp vor Annaberg. Von hier über die Langlaufloipe zum Gscheid und weiter auf einem Güterweg bis zum kurzen Almanstieg zum Annaberghaus (ca. 2 Stunden Gehzeit, ca. 400 Höhenmeter). Vom Tirolerkogel hat man einen  prächtigen Rundblick auf  Dürrenstein, Gemeindealpe, Ötscher,  Schneeberg, Göller und die Hochschwabgruppe. Einkehrmöglichkeit im Annabergerhaus – Öffnungszeiten Abstieg vom Annaberghaus nach Annaberg Abstieg Richtung Gscheid mit Blick zu Dürrenstein und Ötscher. Vom Gscheid am besten zurück über die Schmelz mit schönen Blicken auf Gemeindealpe und Ötscher in den Ort Annaberg (ca. 2 Stunden, ca. 100 Höhenmeter). Zurück in Annaberg. Einkehrmöglichkeit im   Gasthaus Meyer – tripadvisor Zurück zum Parkplatz ein kurzes Stück …

Wienerwald: von Mödling über den Anninger nach Thallern

Anninger-Überschreitung im Winter Wanderung, ca. 5 Stunden Gehzeit (kann leicht vorzeitig abgebrochen werden), ca. 500 Höhenmeter, Öffi-Anreise, gegangen im Jänner 2014 Foto -Tour auf youtube Foto-Tour auf google+ – 74 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung in Mödling Vom Bahnhof durch die Hauptstraße und die Fußgängerzone zur Mödlinger Klause beim Aquädukt der 1. Wiener Hochquellwasserleitung über den Anninger Von der Vorderbrühl über die Ruine Mödling auf die Meiereiwiese.  Weiter über Husarentempel (kleiner Anninger), Anningerstraße, Gasthof Krauste Linde, ehemalige Rodelbahn und das Anningerhaus auf die Wilhelmswarte (674 m auf dem Gipfel des Anninger) Abstieg nach Gumpoldskirchen und Thallern Über das Wetterkreuz nach Gumpoldskirchen. Vom Parkplatz Richtung Mödling über den Wasserleitungsweg Richtung Eichkogel zum Klosterweingut Thallern. Rückfahrt mit der S-Bahn vom Bahnhof Guntramsdorf/Thallern. Infos Tages-Tour, ca. 5 Stunden Gehzeit, ca. 500 Höhenmeter. Einkehrmöglichkeiten: Krauste Linde, Anningerhaus, Heurige in Gumpoldskirchen, Klostergasthaus Thallern Unser Tipp Unser Tipp Klostergasthaus Thallern – Öffnungszeiten, Speisekarte …. Anreise   mit Öffis Mit der S-Bahn nach Mödling, zurück mit der S-Bahn von Guntramsdorf – Thallern. mit dem Auto Parkplätze P+R Bahnhof Mödling.

rundumadum von Essling-26A nach Stammersdorf-31

Winter im Marchfeld rundumadum-Wanderung, ca. 20,8 km, die Tour kann nach jedem Abschnitt einfach abgebrochen werden, Öffi-Anreise. Von Essling (26A – Station Kirschenallee) über Breitenlee, Süssenbrunn und Gerasdorf nach Stammersdorf zum Heurigen. Zurück mit der Straßenbahnlinie 31. vor – Fahrplan Ostregion Essling > Himmelteich Von Essling  (26A – Station Kirschenallee)geht es zum Himmelteich – einem Paradies für Vögel, Kleingartenvereine und runadumadum-Wanderer. Karte mit Wegbeschreibung – wien.gv.at wikipedia.org – Essling Himmelteich > Breitenleer Straße Der Weg führt über freie Felder. Der Blick auf die Stadt begrenzt den Horizont im Osten. Ansonsten nur unendliche Weite. Sibirien-Feeling im Osten der Stadt Wien. Karte mit Wegbeschreibung – wien.gv.at wikipedia.org – Breitenlee Breitenleer Straße > Wagramer Straße Der Müllberg am Rautenweg überragt Kleingartensiedlungen und Schotterteiche. Ein Windpark wurde sicher an einem ergiebigen Platz errichtet und Niederösterreich ist nicht weit. Karte mit Wegbeschreibung – wien.gv.at Deponie Rautenweg  – wikipedia Wagramer Straße > Gerasdorf Vorbei am Golfplatz Süßenbrunn und an einer Schießsportanlage geht es zum Gasthaus „Mato“ beim Bahnhof Gerasdorf. Karte mit Wegbeschreibung – wien.gv.at wikipedia.org – Süßenbrunn Gerasdorf > Stammersdorf Durch Gerasdorf geht es zum Marchfeldkanal und diesen entlang bis fast zur …

Wien: Lainzer Tiergarten

Winter im Jagdrevier des Kaiserhauses Wanderung, ca. 3 Stunden Gehzeit, ca. 150 Höhenmeter, Öffi-Anreise, gegangen Weihnachten 2013 Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Video-Clip auf youtube Wegbeschreibung Unsere Tour: Lainzer Tor > Gütenbachtor > Hirschgstemm > Hubertuswarte > Rohrhaus > Wienerblick > St. Veiter Tor > Hermesvilla > Lainzer Tor. Keine Orientierungsprobleme durch Übersichtstafeln und Wegweiser. Infos Touren im Lainzer Tiergarten lassen sich nach Belieben variieren – Übersichtstafeln mit km-Angaben bei den Toren. Öffnungszeiten beachten! Lainzer Tiergarten – Öffnungzeiten, Übersichtsplan, Gastronomie … Restaurant Hermesvilla – Cafe Restaurant Labstelle Tenno-Kogo-Stein – wikipedia Hermesvilla – wikipedia Social-Media-Tipp Lainzer Tiergarten einmal anders – Video-Clip auf youtube Lainzer Tiergarten auf google-maps Anreise mit Öffis Straßenbahn 60 ab Wien Hietzing bis Hermesstraße, von dort mit Bus 60B bis zum Lainzer Tor

von Schrambach auf den Hohenstein

Wintertour vom Traisental zum Hohenstein (1.195 m) Bergtour, ca. 20 km, ca. 7  Stunden Gehzeit, ca. 800 Höhenmeter, Öffi-Anreise möglich, gegangen im Jänner 2010  Wegbeschreibung Vom Bahnhof Schrambach kurz auf der Straße ins Zögersbachtal. Dann links zum Himmel über den Ratzenecksteig (gelbe Wegweiser, rote Markierung). Der Weg führt steil hinauf zum Himmel (ca. 1 3/4 Stunden, ca. 500 Höhenmeter). Weiter in 1 1/2 Stunden zum Engleitensattel, von dort ist es noch eine Dreiviertelstunde zum Gipfel (gesamt 4 Stunden ab Schrambach). Zurück auf dem Güterweg in den Engleitengraben und entlang des Zögersbaches zurück nach Schrambach (ca. 3 Stunden ab Gipfel). Infos Tagestour, ca. 20 km, ca. 7  Stunden Gehzeit, ca. 800 Höhenmeter. Die Tour von Schrambach (bei Lilienfeld) auf den 1.195 m hohen Hohenstein zwischen Traisental und Pielachtal gehört zu den schönsten Voralpentouren. Die Tour ist auch im Winter zu empfehlen (bei entsprechender Schneelage mit Schneeschuhen). Der Winterraum des Otto-Kandler-Hauses am Gipfel ist geöffnet (Getränke). Otto-Kandler-Haus Anreise mit Öffis Über St. Pölten und Lilienfeld nach Schrambach Anreise mit dem Auto A1 – Westautobahn bis St. Pölten …

rundumadum von Kaiserebersdorf-6 nach Essling-26A

Die Lobau im Advent rundumadum-Wanderung, ca. 18,5 km – die Tour kann nach jedem Abschnitt einfach abgebrochen werden, Öffi-Anreise Von Kaiserebersdorf beim Kraftwerk Freudenau über die Donau und durch die Lobau nach Essling. Gegangen Anfang Dezember 2005 vor – Fahrplan Ostregion Kaiserebersdorf – Waldschule Lobau Über das Kraftwerk Freudenau und die Donauinsel geht es zur Waldschule Lobau. Das Naturschutzgebiet Toter Grund auf der Insel beweist, dass moderne Technik auch naturverträglich sein kann. Karte mit Wegbeschreibung – wien.gv.at Kraftwerk Freudenau – wikipedia Donauinsel – wikipedia Waldschule Lobau – Panozzalacke Vom „Roten Hiasl“ führt der Weg durch die Lobau über die Dechantlacke und den Josefsteg zur Panozzalacke. Die Lobau ist seit 1996 Teil des Nationalparks Donauauen. Karte mit Wegbeschreibung – wien.gv.at roterhiasl.at – am Anfang der Lobau Panozzalacke – Nationalparkcamp Weiter geht es vorbei am OMV-Tanklager duch die abwechslungsreiche Lobaulandschaft bis zum Nationalparkcamp am Donau-Oder-Kanal. Karte mit Wegbeschreibung – wien.gv.at donauauen.at – Nationalpark wien.gv.at – Nationalparkcamp Nationalparkcamp – Essling-26A Die letzte Lobauetappe führt entlang der Landesgrenze zur Esslinger Furt und von dort durch Siedlungsgebiet zur Busstation 26A auf der …

Jakobsweg von Herzogenburg nach Göttweig

von Stift zu Stift Wanderung, ca. 15 km, 4 bis 5 Stunden Gehzeit, Öffi-Anreise, gegangen im Dezember 2011 Jakobsweg von Herzogenburg nach Göttweig Jakobsweg-Wegweiser durchgängig. Für Nicht-Ortskundige ist eine Karte zu empfehlen. Rückfahrt von Furth-Göttweig oder Klein-Wien (jeweils ca. 1/2 Stunde unterhalb des Stifts). vor – Fahrplan Ostregion Infos Tagestour, ca. 15 km, 4 – 5 Stunden Gehzeit. Einkehrmöglichkeiten auf der Strecke im Gasthaus Osterhaus) und im Stift Göttweig. Stift Herzogenburg – Kunst und Kultur, Führungen… Gasthaus Osterhaus – Maria Ellend Benediktinerstift Göttweig – Kloster, Tourismus und Kultur… Jakobsweg Österreich Willis Weg durch Österreich – von Wien nach Feldkirch Anreise mit Öffis Mit der Bahn über St. Pölten nach Herzogenburg. Anreise mit dem Auto Über die S33 nach Herzogenburg (Ausfahrt Herzogenburg-Nord), großer Stiftsparkplatz.