Alle Artikel in: Klettersteige

Oberer-Herminensteig

Schneeberg: Oberer Herminensteig

leichte Gratkletterei zur Bergstation der Zahnradbahn Bergtour mit Kletterstellen bis Schwierigkeitsstufe 1: 6 – 7 Stunden Gehzeit, ca. 1.200 Höhenmeter Foto-Tour auf google+ – 87 Fotos Video-Clip auf youtube – 0:49 min Wegbeschreibung Anstieg Von Schneebergdörfl Richtung Unterer Schneidergraben/Nördlicher Grafensteig (ca. 2 Stunden). Weiter am Grafensteig Richtung Station Hst. Baumgartner bis zur Abzweigung des Oberen Herminensteiges (ca. 1/2 Stunde). Auf diesem ca. 2 Stunden bis zur Abzweigung des Weges zur Station Hochschneeberg (leichte Kletterei bis Schwierigkeitsstufe 1, eine ausgesetzte Stelle gut versichert). Gesamt  ca. 4 1/2 Stunden. Abstieg Von der Station Hochschneeberg auf dem Bahnwanderweg zur Hst. Baumgartner. Knapp danach  Abzweigung (hier fehlt leider der Wegweiser) gelb markiert im Mieseltal  nach Schneebergdörfl. 2 – 2 1/2 Stunden. mit der Zahnradbahn nach Puchberg/Schneeberg Bequemer geht es natürlich mit der Zahnradbahn. Achtung: unbedingt vorher reservieren! Schneebergbahn – Fahrplan, Tarife, Tickets, Wetter … zurück zum Auto: 1 Stunde vom Bahnhof Puchberg/Schneeberg nach Schneebergdörfl  Infos Gesamtgehzeit 6 – 7 Stunden, ca. 1.100 Höhenmeter Oberer Herminensteig: leichte Kletterei bis Schwierigkeitsstufe 1, eine ausgesetzte Stelle gut versichert, enger Durchschlupf am Steigende, für …

Zickzack-Eisenleitern

Rax: Alpenvereinssteig

Vom Höllental zum Ottohaus Klettersteig – Schwierigkeit B , ca. 5 1/2 Stunden Gehzeit, ca. 1.200 Höhenmeter (mit Jakobskogel). Der Alpenvereinssteig ist der spektakulärste Anstieg aus dem Höllental auf die Raxhochfläche. Der Steig wurde vor fast 100 Jahren vom legendären Pächter des Otto-Hauses Camillo Kronich und dem Rax-Maler Gustav Jahn geplant und führt vom Weichtalhaus durch das grosse Höllental und die hintere Loswand zum Otto-Haus. Wegbeschreibung Von der Bushaltestelle bzw. dem Parkplatz Weichtalhaus auf der Weitwanderwegmarkierung über die Schwarza und die Höllentalbundesstraße zur Schönbrunnerstiege ins Große Höllental (Wegweiser: Schönbrunnerstiege, AV-Steig). Nach einer guten Stunde Klettersteig-Zustieg (blau markiert). Zuerst auf 5 alten steilen Leitern durch die untere Loswand. Dann über viel steiles Gehgelände und eine glatte Rampe mit Stiften zur Abzweigung des Gustav Jahn Steiges. Weiter über  eine Leiter zur Elsarast (Schneebergblick) und dann in einer Rinne mit einer kleinen Wandstufe  zur Höllental-Aussicht (ca. 2 1/2 Stunden ab Einstieg Klettersteig). Von hier ist es ca. 1/2 Stunde bis zum Ottohaus. Zurück ins Höllental mit der Seilbahn – mit kleinem Abstecher zum Jakobskogel ca. 1 1/2 Stunden. …

Sonnenwende in Dürnstein

Sonnenwende in Dürnstein

Dürnstein von oben und unten Die kleine Stadt (weniger als 1.000 Einwohner) ist nicht umsonst eines der bekanntesten touristischen Ziele in Österreich und gilt als romantischster Ort entlang der Donau. Beliebte Ausflugsziele sind das Stift mit seiner prunkvollen Barockkirche und die Ruine, einst Burg der Kuenringer. In ihr wurde der englische König Richard I. Löwenherz 1192/1193 gefangen gehalten. Von der Ruine hat man eine herrliche Aussicht in die Wachau. Dürnstein – Geschichte, Sehenswürdigkeiten Tourismus Wachau – Essen & Trinken, Schlafen & Buchen auf dem Vogelbergsteig zur Fesslhütte Unser Weg führt uns entlang der Donau zum Stift und in die überfüllten Gassen der Altstadt.  Beim Schlosshotel sehen wir donauaufwärts vor uns  den Vogelberg mit seinem markanten Steilabfall zur Donau.  Die Abzweigung zum Steig ist gut beschildert. Der Weg ist gut markiert und führt mit beeindruckenen Tiefblicken und an heiklen Stellen gut versichert (Klettersteig „A“) hinauf zur Kanzel (Aussichtspunkt, beschilderte Abzweigung 5 Minuten nach links) und zur Fesslhütte mit der Starhembergwarte (Einkehrmöglichkeit, Öffnungszeiten beachten!). Gehzeit: ca. 1 1/2 Stunden ab Parkplatz, ca. 300 Höhenmeter. Abstieg zurück über …

Seeblik-mit-Schlafender-Griechin

Naturfreundesteig Traunstein (OÖ)

Klettersteig mit Seeblick und Hüttenübernachtung B-Klettersteig, Klettersteig mit Zustieg ca. 4 Stunden, 1/2 Stunde Bergwanderung, Abstieg ca. 2 Stunden, 1.250 Höhenmeter. Unsere Tour Anstieg am Nachmittag auf dem Naturfreundesteig, Übernachtung am Berg (Gmundner Hütte) und Abstieg über die Mair-Alm. Details siehe Foto-Tour. Infos B-Klettersteig, Klettersteig mit Zustieg ca. 4 Stunden, 1/2 Stunde Bergwanderung, Abstieg ca. 2 Stunden, 1.250 Höhenmeter. Klettersteige (Schwierigkeiten, Ausrüstung …) – wikipedia Naturfreundesteig – bergsteigen.at Gmundner Hütte Naturfreundehaus Traunstein Jausenstation Moaristidl Achtung: an schönen Wochenenden total überlaufen, der Anstieg mit über 1.200 Höhenmetern in Südwestlage ist nicht zu unterschätzen! Anreise

Schlüsselstelle-vor-allem-bei-Nässe

Schneeberg: Weichtalklamm

Durch eine Klamm auf die Schneeberg-Südseite Leichter Klettersteig (Schwierigkeit A/B), ca. 4 Stunden Gehzeit (ohne Kienthaler-Hütte ca. 3 Stunden) , ca. 800 Höhenmeter (ohne Kienthaler-Hütte ca. 600). Wegbeschreibung Von der Bushaltestelle bzw. dem Parkplatz Weichtalhaus vorbei am Weichtalhaus in die Klamm. Insgesamt sind auf 600 Höhenmetern mehrere Steilstufen mit Hilfe von Leitern, Ketten und Klammern zu überwinden (Achtung bei Nässe und Schnee!). Nach schwachen 2 Stunden erreicht man den Ferdinand-Mayerweg und kann auf diesem direkt absteigen (ca. 1 Stunde) oder weiter zur Kienthaler-Hütte aufsteigen (an Wochenenden bewirtschaftet, C-Klettersteig auf den Turmstein). Damit erhöht sich die Gehzeit auf gute 4 Stunden. Weichtalklamm – bergsteigen.com Variante für Konditionsstarke (ca. 9 Stunden Gehzeit): Schneeberg-Überschreitung – angelos-touren.at Infos Leichte Klettersteige (Schwierigkeit B bzw. A), ca. 5 1/2 Stunden Gehzeit, ca. 700 Höhenmeter. Klettersteige (Schwierigkeiten, Ausrüstung …) – wikipedia Weichtalhaus – Wiedereröffnung 2015 Kienthaler-Hütte Anreise mit dem Auto

Fadensteig

Schneeberg: Nandlgrat – Fadensteig

Klassiker auf der Nordseite des Schneebergs leichte Klettersteige ca. 6 Stunden, Öffi-Anreise Foto-Tour auf google+ – 42 Fotos Video-Clip auf youtube – 0:49 min Aufstieg über den Nandlgrat Von der Talstation des Sesselifts in Losenheim zur Bürklehütte und von dort auf dem Nandlgrat zur Hochfläche des Schneebergs (ca. 4 Stunden). Von hier entweder hoch zur bewirtschafteten Fischerhütte (ca. 15 Minuten) oder Abstieg über den Fadensteig. Abstieg über den Fadensteig Von der Einmündung des Nandlgrates auf dem Fadensteig zur bewirtschafteten Edelweißhütte (ca. 1 1/2 Stunden) und von dort neben der Skipiste zur Talstation des Seesellifts in Losenheim (ca. 1/2 Stunde). Infos Gesamtgehzeit ca. 6 Stunden, ca. 1.000 Höhenmeter Einkehrmöglichkeiten: Edelweißhütte – Öffnungszeiten … Fischerhütte – Öffnungszeiten … Nandlgrat – Beschreibung bergsteigen.com Fadensteig – Beschreibung Anstieg derstandard.at Anreise mit Öffis Busse ab Ternitz oder Puchberg/Schneeberg Anreise mit dem Auto