Alle Artikel in: bis 50 km von Wien

Touren bis ca. 50 km von Wien

Wienerwald: von Mayerling auf den Peilstein

Wienerwald-Tour vom Feinsten Wanderung, Gehzeit: ca. 4 1/2Stunden, Öffi-Anreise. vom Jagdschloss Mayerling über Zobelhof zum Peilsteinhaus, Abstieg über die Ruine Arnstein Foto-Tour auf google+ – 52 Fotos Video-Clip auf youtube – 3:36 min Wegbeschreibung Vom Parkplatz beim Jagdschloss in Mayerling gelb markiert Richtung Eisernes Tor. Vor dem Anstieg zum Hohen Lindkogel rechts zum Zobelhof (Moststüberl Edelbacher) und auf dem Güterweg zur Straße von Vöslau nach Schwarzensee. Von hier zum Peilsteinhaus (Schutzhaus) und zurück nach Mayerling  über die Ruine Arnstein und Maria Raisenmarkt.  Infos Gesamtgehzeit ca. 4 1/2 Stunden, Höhenunterschied ca. 400 m. Einkehrmöglichkeiten: Moststüberl Edelbacher – Zobelhof Peilsteinhaus Gasthof „zum Alten Jagdschloss“ – Mayerling Kultur-Tipp: Jagdschloss Mayerling Hier endete das Leben von Thronfolger Rudolf und Komptess Mary Vetsera  Karmel Mayerling Schloss Mayerling – wikipedia Anreise Parkplätze beim Jagdschloss Mayerling

Wienerwald: von Mödling über Baden nach Gumpoldskirchen

Wienerwald: Beethovenweg und Wasserleitungsweg Wanderung, 4 oder 5 Stunden-Gehzeit, Öffi-Anreise Foto-Tour auf google+ – 73 Fotos Video-Clip auf youtube: 0.49 min Beethovenweg – Wegbeschreibung Durch Föhrenwald geht es hinauf zur „Breiten Föhre“ – Erinnerungstafel an das berühmte Wienerwald-Motiv. Weiter zum Richardshof (Golfplatz). Hinter dem Hotel führt der Weg zu den höchsten Rieden Gumpoldskirchens (oberhalb des Steinbruchs, Möglichkeit in den Ort abzusteigen). Wir folgen der Beethovenweg-Markierung (Weg Nr. 40, Hinweisschilder) knapp oberhalb des Waldrands zur Einöde. Nach Querung der Straße von Pfaffstätten nach Gaaden kommen wir in den Badener Kurpark. Der Beethoven-Tempel ist der passende Schlusspunkt dieses Wegabschnitts. Wasserleitungsweg – Wegbeschreibung Der Wasserleitungsweg nach Gumpoldskirchen beginnt ungefähr auf der Höhe des Beethoven-Tempels in der Mautner-Markhofstraße und führt durch die bekanntesten Pfaffstättner und Gumpoldskirchner Rieden zurück nach Gumpoldskirchen. Beim Heurigen  klingt die Tour aus. Mit der S-Bahn geht es zurück nach Wien. Infos Ca. 5 Stunden Gehzeit, ohne Wasserleitungsweg ca. 1 Stunde weniger. Wer die Tour in Baden beendet, sollte noch einen Spaziergang durch den Kurpark und den Doblhoffpark anhängen: Biedermeierstadt Baden – Foto-Tour, Wegbeschreibung … Beethoven-wikipedia Markierungen zwischen …

Wienerwald: vom Maurer Berg zum Dreihufeisenberg

Winterwandern im Wienerwald Wanderung, ca. 5 Stunden Gehzeit, ca. 300 Höhenmeter, Öffi-Anreise. Gegangen im Jänner 2014 Foto -Tour auf youtube Foto-Tour auf google+ – 55 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Maurer Berg – Pappelteich – Gütenbachtor – Tiergartenmauer – Laaber Tor – Dreihufeisenberg (530 m) – Laaber Steig – Laab im Walde – Gütenbachtor – Pappelteich – Maurer Berg. Infos ca. 5 Stunden Gehzeit, ca. 300 Höhenmeter Einkehrmöglichkeiten: Laaberhof in Laab im Walde – Öffnungszeiten, Menüplan …. Heurige Mauer Anreise mit Öffis Bus 60A ab Liesing S oder Alterlaa U zur Station  Maurer Berg mit dem Auto Parkplatz am oberen Ende der Anton-Krieger-Gasse

Frühling im Wienerwald

Wienerwald: Rundwanderweg Heiligenkreuz – Kreuzsattel

Auf Wallfahrerwegen durch den Wienerwald Tageswanderung,  ca. 15 km, ca. 5 Stunden Gehzeit, ca. 500 Höhenmeter, Öffi-Anreise möglich, Tour kann einfach abgekürzt werden – siehe Wegbeschreibung. Gegangen am 13. Februar 2016. Foto-Tour auf google+ – 82 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Vom Stiftsparkplatz über den barocken Kreuzweg zum Friedhof (Grab von Mary Vetsera). Weiter auf dem Wiener Pilgerweg (Weitwanderweg  01, 06) über Sittendorf, vorbei am Schloss Wildegg (Holzwegweiser Norwegerwiese) zur J. Schöffel Bergrettungshütte auf den Kreuzsattel. Zurück über den Rohrberg, Stockerwirt und Dornbach nach Heiligenkreuz. Der Weg ist durchgängig gut markiert, ausgenommen die Passage auf dem Rohrberg. Hier geht es bei der Kreuzung mit dem Weg von Wildegg auf die Sulzerhöhe kurz Richtung Wildegg und dann rechts hinunter zum Stockerwirt. Wir sind hier Richtung Sulz gegangen und dann unmarkiert zur Landesstraße abgestiegen. Abkürzungsmöglichkeiten: beim Schluss Wildegg und beim Neuweg direkt zum Rohrberg (damit umgeht man den Kreuzsattel). Einkehrmöglichkeiten Stockerwirt – Straße von Sittendorf nach Sulz Dornbacherhof – Dornbach Klostergasthof Heiligenkreuz Heiligenkreuz Stift Heiligenkreuz – Besichtigung, Führungen … Stift Heiligenkreuz – wikipedia Mary Vetsera – …

Rudolfshöhe Purkersdorf

Wienerwald: Rudolfshöhe oberhalb von Purkersdorf

Aussichtswarte hoch über dem Wienfluß Halbtages-Wanderung, ca. 3 Stunden Gehzeit, ca. 300 Höhenmeter, Öffi-Anreise möglich. Gegangen am 7. Februar 2016. Foto-Tour auf google+ – 42 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung unser Weg Von der Wohnanlage „Stadt des Kindes“ (hier sollte hinter den Häusern ein Wanderweg beginnen, den wir aber nicht gefunden haben). Wir sind zuerst entlang der Tiergartenmauer auf einem Güterweg bis zu einer Weggabelung gegangen (ca. 45 Minuten). Hier haben wir den Weg scharf nach rechts gewählt und sind weiter weglos steil den Wald hinauf zu einem Höhenrücken. Auf diesem sind wir nach einem Hochstand auf den markierten Weg gestossen und auf diesem kurz nach rechts zur Rudolfwarte auf der Rudolfshöhe (schöner Blick auf Wien, den Wienerwald und über die Voralpen zum Schneeberg). Kurz zurück und auf dem markierten Weg hinunter über das Blätterdach und den Schöffelstein zum Sängerbrunnen auf der Kellerwiese. Von hier neben der Wien zum Bahnhof Purkersdorf und auf dem Radweg zur Bahnstation Weidlingau. Über den Wienfluß und die Bundesstraße zurück zur   Wohnanlage „Stadt des Kindes“. Rundwanderweg ab …

Schneeberg

Thermenregion: Rundweg Leobersdorf

Dornau, Heilsamer Brunnen und Schneebergblick Halbtages-Tour, ca. 10 km, ca. 3 Stunden Gehzeit, keine Steigungen, Öffi-Anreise. Gegangen am 2. Februar 2016. Foto-Tour auf google+ – 57 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Vom Parkplatz beim Generationenpark entlang der Triesting zum Gut Dornau. Weiter Richtung Schönau und durch die Unterführung der Südbahn zum Wiener Neustädter Kanal (Thermenradweg – Euro-Velo 9). Auf dem Radweg 1,2 km nach Süden bis zu einer Brücke über den Kanal. Entlang des Rabenwaldes zur Brücke über die Südbahn und durch Weingärten mit Schneebergblick bis zu einem markanten Bildstock. 200 m danach Richtung Süden zum Heilsamen Brunnen (Wallfahrer-Kapelle). Zurück Richtung Leobersdorf bis zur Laufweg-Markierung „Rabenwald“. Auf dieser vorbei am Ziegelwerk Polsterer zum Bahnhof Wittmannsdorf. Hier führt die Laufwegmarkierung nach rechts über die Bahn und durch die Freiherr von Wittmanngasse zurück zum Generationenpark. Wir sind hier nach links in der Ziegelofengasse zur Wiener Neustädter Straße gegangen und auf dieser über die Bahn zurück ins Zentrum von Leobersdorf. Der Weg ist durchgängig als Laufweg  „Rabenwald“ gekennzeichnet. Große Runde über Dornau und Heilsamer Brunnen – …

rundumadum von Stammersdorf-31 nach Nussdorf-D

Bisamberg und Donau rundumadum-Wanderung, ca. 16,3 km – die Tour kann nach jedem Abschnitt einfach abgebrochen werden, Öffis-Anreise. Zurück zur Donau geht es von Stammersdorf über den Bisamberg, Strebersdorf und die Donauinsel nach Nussdorf. vor – Fahrplan Ostregion Stammersdorf – Steinernes Kreuz Von der Endstelle der Linie 31 gehen wir durch den Heurigenort Stammersdorf zum Bisamberg und über die Senderstraße zurück zum Ende der Stammersdorfer Kellergasse (Straße nach Hagenbrunn).  Karte mit Wegbeschreibung – wien.gv.at stammersdorf.at wien.gv.at – Bisamberg  Steinernes Kreuz – Strebersdorf Wir nehmen den kleinen Umweg über die Stammersdorfer Kellergasse („die schönste Kellergasse Wien“) und beenden die Etappe am Schönungsteich des Marchfeldkanals. Karte mit Wegbeschreibung – wien.gv.at weinort-stammersdorf.at – Heurigenkalender Stammersdorf marchfeldkanal.at strebersdorf.at Strebersdorf – Nussdorf Diese Etappe bietet einen eindrucksvollen Vergleich der zwei bedeutendsten Donauregulierungen in Wien. Über die Donauinsel (errichtet um 1970) geht es zur Ende des 19.Jahrhunderts von Otto Wagner errichteten Wehr- und Schleusenanlage von Otto Wagner in Nussdorf. Karte mit Wegbeschreibung – natuerlich-wien.at wien.gv.at – Donauinsel wien-nussdorf.at – Nussdorf wien-nussdorf.at – Heurige Nussdorf rundumadum – in sieben Monaten zu Fuß rund um Wien Auf dem …

Wienerwald: von Pressbaum nach Hochroterd

Von der Westbahn in den Wienerwald Wanderung, ca. 5 Stunden Gehzeit, ca. 400 Höhenmeter, Öffi-Anreise Foto -Tour auf youtube Foto-Tour auf google+ – 42 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Von der Kirche in Pressbaum auf dem Zick-Zack-Weg zur Unterführung der Autobahn bis zur roten Markierung nach Hochroterd. Über den Sattelberg, das Engelkreuz und die Drei Berge nach Hochroterd. Abstieg auf der roten Markierung in den Wolfgraben. Bei der Kirche in Wolfsgraben nach links auf der blauen Markierung zum Engelkreuz und von dort über den Anmarschweg zurück nach Pressbaum. Infos Tages-Tour, ca. 5 Stunden Gehzeit, ca. 400 Höhenmeter. Einkehrmöglichkeit unterwegs im Gasthaus Schöny – Öffnungszeiten … und in Pressbaum. Sumpfige Passagen nach Regen und Schneeschmelze! Anreise mit Öffis Mit der S-Bahn nach Pressbaum Anreise mit dem Auto Im Wiental über Purkersdorf nach Pressbaum. Parken im Ortszentrum bei der Kirche.

Rundwanderung über die höchsten Berge Wiens

Leopoldsberg – Klosterneuburg – Hermannskogel – Kahlenberg – Leopoldsberg Tageswanderung über die höchsten Berge Wiens, ca. 16 km, ca. 5 Stunden Gehzeit, ca. 500 Höhenmeter. Kann abgekürzt werden – z.B. nur Klosterneuburg und zurück (ca. 5 km, ca. 300 Höhenmeter). Gegangen: 15. Jänner 2016. Foto-Tour auf google+ – 66 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung: über die höchsten Berge Wiens Vom Parkplatz Leopoldsberg auf dem Kollersteig hinunter nach Klosterneuburg. Entlang des Weidlingbaches durch Weidling bis zur Querung der Landesstraße. Kurz danach die Abzweigung nach links über den Sauberg auf  den Hermannskogel (Achtung: der gelbe Wegweiser auf der Straße ist nur in der Gegenrichtung beschriftet). Vom Hermannskogel (höchster Berg Wiens mit 542 Metern) über die Jägerwiese (Einkehrmöglichkeit: Gasthaus Agnesbründl) und den Kahlenberg zurück zum Leopoldsberg. Achtung: Abstieg vom Hermannskogel zur Jägerwiese mühsam (im Winter oft eisig – auch wenn sonst kein Schnee mehr liegt, derzeit umgestürzte Bäume) V ariante mit Öffis: Anreise mit der S-Bahn nach Klosterneuburg-Weidling, weiter entlang des Weidlingbaches. Wegbeschreibungen des ÖTK-Klosterneuburg – 500 km Wanderwege im nörlcihen Wienerwald Infos Klassische Wienerwald-Wanderung mit …

Felsensteig Mödling

Künstliche Ruinen hoch über der Vorderbrühl aussichtsreicher Spazierweg, ca. 1 Stunde Gehzeit – kann nach Belieben erweitert werden, Öffi-Anreise, gegangen im Jänner 2014. Foto -Tour auf youtube Foto-Tour auf google+ – 48 Fotos in Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare Wegbeschreibung Felsensteig Mödling Von der Kirche St. Othmar führen markierte Wanderwege über den Mödlinger Cobenzl zum Schwarzen Turm (ca. 15 Minuten). Hier beginnt der Felsensteig mit schönen Ausblicken auf die Vorderbrühl, die Ruine Mödling und den Anninger. Ein kurzer Abstecher führt zu einer Felsenkanzel über der Vorderbrühl. Weiter auf dem markierten Wanderweg zum Pfefferbüchsel – ebenfalls eine künstliche Ruine des Füsten Liechtenstein. Von hier entweder zurück zum Schwarzen Turm oder weiter im ehemaligen englischen Landschaftspark zur Stammburg der Fürsten von Liechtenstein. Burg Liechtenstein – Infos, Geschichte Infos Ideal für einen kurzen Ausflug an den südlichen Stadtrand Wiens. Einkehrmöglichkeiten in Mödling. Anreise Mit der S-Bahn (von hier zur Kirche St. Othmar ca. 10 Minuten auf der Hauptstraße) oder mit dem Bus (Station: Freiheitsplatz) nach Mödling. für Autofahrer: Parkplätze in der Parkstraße hinter der Kirche