Alle Artikel in: bis 50 km von Wien

Touren bis ca. 50 km von Wien

Hafnerberg

Vom Hafnerberg nach Mariazell im Wienerwald

Mystische Plätze und 3 Wallfahrtskirchen 10 km, 250 Höhenmeter, Einkehrmöglichkeiten in Hafnerberg und Klein-Mariazell. Der Weg ist gut markiert und beschildert. Rundwanderung Hafnerberg: zusätzlich 5 km, 150 Höhenmeter.  96 Fotos auf Facebook – 6. September 2019 3 Wallfahrtskirchen auf idyllischen Wegen erwandern – Bergfex Kreuzweg Hafnerberg. Fuxbauer-Kapelle. Der Druidenstein oberhalb der Fuxbauer-Kapelle – der Wegweiser am Ende des Anstiegs ist irreführend. Der Lochstein beim Fuxbauer mit Blick zum Peilstein war Teil eines urzeitlichen Kalendariums.  Mariazell im Wienerwald (Klein-Mariazell) Für den Aufenthalt in Klein-Mariazell sollte man mindestens eine Stunde einplanen. Die Basilika mit den Bergl-Fresken und die Schautafeln zum Rokoko-Maler im Konventgarten muss man gesehen haben. Bergl in Klein-Mariazell – Konventgarten und Basilika Über Altenmarkt zurück zum Hafnerberg Zuerst auf der Straße und dann auf Wanderwegen geht es über Altenmarkt zurück auf den Hafnerberg. Pfarrkirche Altenmarkt an der Triesting. Schwarze Muttergottes in Altenmarkt. Nepomuk-Kapelle am Fußte des Hafnerbergs. Auf einen Karrenweg hinauf zum Hafnerberg. Rundwanderung Hafnerberg Als Draufgabe kann man vom Hafnerberg eine Rundwanderung über den Vierbrüder-Baum und Tasshof machen (ca. 5 km, gut markiert). Blick …

Höllenstein

Von Perchtoldsdorf zum Höllenstein

Gipfel und Hütten in den Föhrenbergen Perchtoldsdorf Waldmühlgasse – Bierhäuslberg – Franz Ferdinand Hütte – Gipfel Parapluiberg –  Kammersteinerhütte – Salzstanglwirt Kugelwiese – Großer Sattelberg – Seewiese – Höllensteinhaus  – Seewiese – Salzstanglwirt Kugelwiese – Franz Ferdinand Hütte – Perchtoldsdorfer Heide – Perchtoldsdorf Waldmühlgasse. 5 Stunden Gehzeit, 700 Höhenmeter, für die unmarkierten Pfade ist Orientierungsvermögen notwendig (Alternative: auf den Markierten Pfaden bleiben). Einkehrmöglichkeiten Franz Ferdinand Hütte, Salzstanglwirt Kugelwiese,  Kammersteinerhütte , Höllensteinhaus Tracking Bergfex – Höhenprofil … 72 Fotos auf Facebook – 27. Juli 2019 Slideshow auf Facebook  – 0:30 Minuten Von der Waldmühlgasse in Perchtoldsdorf unmarkiert auf den Bierhäuslberg (488 m). Weiter zur Franz Ferdinand Hütte auf dem Parapluiberg mit schönem Ausblick auf das südliche Wien. Unmarkiert auf dem Kammweg zum Gipfel des Parapluibergs. Abstieg zum Hauptweg und hinauf zur Kammersteinerhütte (582 m). Abstieg zum Hauptweg und am Kammweg oberhalb  des Gasthauses Kugelwiese auf den Großen Sattelberg (569 m). Abstieg und  weiter über die Seewiese (das Gasthaus ist geschlossen)  zum … Höllensteinhaus …. … auf dem Gipfel des Höllensteins (645 m). Blick zum Schneeberg. Zurück …

das aufgelassene Kloster St. Anna

Mannersdorfer Wüste

Durch das Leithagebirge Mannersdorf am Leithagebirge – Kalkofen Baxa – Kloster St. Anna – Ruine Scharfeneck – Kaiser-Franz-Josef- Warte – Drei Hotter – 7 Linden – Steinbruch – Mannersdorf am Leithagebirge. Gehzeit ca. 5 Stunden, der Weg ist durchgängig gut markiert und beschildert, keine Einkehrmöglichkeiten unterwegs. Tracking Bergfex – Höhenprofil, Karte … 71 Fotos auf Facebook – 14. Juli 2019 Parkplätze und WC bei der Pfarrkirche Mannersdorf. Hinter der Pfarrkirche beginnt der gut markierte Rundwanderweg durch die Mannersdorfer Wüste. Lohnender Abstecher zum Kalkofen Baxa (Bergbaumuseum, Skulpurengarten). Blick über den Steinbruch zum Zementwerk und zum Kalkofen Baxa. Das aufgelassene Kloster St. Anna in der Mannersdorfer Wüste. Alternative Landwirtschaft im Kloster St. Anna. Kurzer Abstecher zur Ruine Scharfeneck. Vorbei am Zwergentreffen zur … … Kaiser-Franz-Josef-Warte bei der Kaisereiche. Blick von der Kaiser-Franz-Josef-Warte zum Neusiedlersee. Zurück über Drei Hotter, … …. 7 Linden, …. … und Steinbruch nach … … Mannersdorf. Ausklang in der Arbachmühle am Naturparkparkplatz (2 km auf der Straße nach Hof am Leithagebirge). Anreise   Mehr Wandern im Nahbereich von Wien bis 50 km von Wien …

Zobelhof

Mayerling – Helenental – Zobelhof

Mayerling – Helenentalradweg  – Kronprinz-Rudolf-Weg – Beethoven-Wanderweg – Zobelhof – Mayerling. Gehzeit ca. 3 1/2 Stunden, Einkehrmöglichkeit nach ca. 2 Stunden im Moststüberl Edelbacher am Zobelhof und nach der Tour im Gasthof zum Alten Jagdschloss in Mayerling. Tracking Bergfex – Höhenprofil … 64 Fotos auf Facebook – 10. Juni 2019 Von der Brücke über die Schwechat … … am Helenentalradweg bis zum … … rot markierten Kronprinz-Rudolf-Weg. Nach ca. 1 Stunde kommen wir zum grün markierten Beethoven Wanderweg. Der Beethoven Wanderweg führt auf einem Güterweg moderat bergan zum … … Zobelhof mit einem schönen Schneebergblick – ca. 2 Stunden ab Mayerling. Einkehrmöglichkeit im Moststüberl Edelbacher – Öffnungszeiten beachten. Einige Meter oberhalb des Zobelhof beginnt die gelbe Markierung nach Mayerling. Steinnelke. Heckenrose. Der Weg nach Mayerling ist durchgängig gut markiert. Mayerling erlangte durch den Doppelselbstmord von Kronprinz Rudolf und Mary Vetsera traurige Berühmtheit. Die Gedenkstätte wird als Karmeliterkloster geführt und kann besichtigt werden.  Ausklang im Gasthof zum Alten Jadschloss neben dem Karmeliterkloster. Anreise Mit dem Bus ab Baden oder mit dem Auto über die Außenringautobahn Abfahrt …

Adonisröschen auf der Perchtoldsdorfer Heide

Von Perchtoldsdorf in den Naturpark Föhrenberge

Von der Straßenbahn 60 Endstation Rodaun nach Perchtoldsdorf. Auf dem Wiener Wallfahrerweg in die Föhrenberge und über die Perchtoldsdorfer Heide zurück nach Rodaun. Tracking Bergfex – Höhenprofil … Reine Gehzeit 2 3/4 Stunden, Einkehrmöglichkeiten im Schutzhaus am Parapluiberg und bei den Heurigen in Perchtoldsdorf. Für den Weg von Rodaun über die Hochstraße ist Ortskenntnis vorteilhaft. Einfacher ist es, mit dem Bus von der S-Bahn Liesing nach Perchtoldsdorf Marktplatz zu fahren. Der Weg in die Föhrenberge ist gut markiert. Wer auf der Markierung bleiben will, der muss zusätzliche 50 Höhenmeter zur Kammersteiner Hütte gehen. Von  Rodaun nach Perchtoldsdorf Vorbei an den Heurigen in der Hochstraße zum Marktplatz mit der mächtigen Wehrkirche. 25 Fotos auf Facebook – 4. April 2019 Perchtoldsdorf – Ausflugsziele, Gastronomie … Heuriger in der Hochstraße. Nicht mehr weit zum … … Marktplatz Perchtoldsdorf. Burg und Wehrkirche Perchtoldsdorf. Kirchenfenster der Wehrkirche. Naturpark Föhrenberge Hinter der Perchtoldsdorfer Burg beginnt die Weitwanderweg-Markierung in die Föhrenberge. 57 Fotos auf Facebook – 4. April 2019 Markierung Wiener Wallfahrerweg. Auf der Hyrtlallee zum Waldrand. Auf dem Weitwanderweg bis zur Abzweigung …

Vordere Mandling

Mit Schneeschuhen von Hernstein auf die Vordere Mandling

Hoch über dem Piestingtal Route auf die Vordere Mandling: Hernstein – auf der Straße nach Alkersdorf – Wanderweg 231 Richtung Hohe Mandling – Abstecher auf die Vordere Mandling 925 m – Abstieg auf Güterwegen durch den Schustergraben – auf der Straße zurück nach Hernstein. Reine Gehzeit 4 1/2 Stunden, der Weg Richtung Hohe Mandling ist durchgängig gut ausgeschildert und markiert, Abzweigung zur Vorderen Mandling kann man leicht übersehen, Abstieg auf Güterwegen durch den Schustergraben unmarkiert – immer im Talboden bleiben. Gegangen am 25. Jänner 2019 43 Fotos auf Facebook Tracking Bergfex – Karte, Höhenprofil, Tourdaten … Von Hernstein auf die Vordere Mandling 925 m Blick zur Mandling. Weitwandermarkierung, die Berndorferhütte gibt es nicht mehr. Auf der Straße …  … bis zur Abzweigung des markierten Steiges. Abzweigung zur Vorderen Mandling. Auf die Vordere Mandling. Der steile Gipfelanstieg. Flach weiter zum … … Gipfelkreuz der Vorderen Mandling (925 m). Abstieg am Aufstiegsweg Zurück zum Wanderweg auf die Hohe Mandling. Weiter Richtung Hohe Mandling bis zum … … Güterweg in den … … Schustergraben. Straße nach … … Hernstein. …

Zurück nach Schwarzensee

Schneeschuhwandern: Schwarzensee – Hoher Lindkogel

Mit Schneeschuhen auf den schönsten Aussichtsberg im Wienerwald  Route: Schwarzensee – Weitwanderweg 04 über Vöslauerstraße, Obermeierhof und Zobelhof zum Anstieg auf den Hohen Lindkogel – Abstieg grün markiert durch den Scheitergraben zurück zum Obermeierhof – von hier auf dem Anmarschweg zurück nach Schwarzensee.   Reine Gehzeit 4 1/2 Stunden, der Weg ist durchgängig gut ausgeschildert und markiert, Einkehrmöglichkeit im Schutzhaus Eisernes Tor auf dem Gipfel des Hohen Lindkogels. Gegangen am 17. Jänner 2019 64 Fotos auf Facebook Tracking Bergfex – Karte, Höhenprofil, Tourdaten … Von Schwarzensee auf den Hohen Lindkogel Wegweiser bei der Kapelle in Schwarzensee. Wegkreuz auf der Langlaufloipe. Wir queren die Vöslauerstraße … … und gehen weiter auf dem Güterweg … … über den Obermeierhof und den Zobelhof zum … … Anstieg auf den Hohen Lindkkogel. Gipfel in Sicht. Blick über den Wienerwald Richtung Wien. Schutzhaus Eisernes Tor auf dem Gipfel des Hohen Lindkogels. Hoher Lindkogel: Schutzhaus Eisernes Tor und Sina-Warte Schutzhaus Eisernes Tor –  Öffnungszeiten … Die Aussicht von der Sina-Warte sollte man sich nicht entgehen lassen.  Zurück nach Schwarzensee Abstieg Scheitergraben. Nach …

Rudolfswarte auf der Rudolfshöhe

Von Purkersdorf auf die Rudolfshöhe (475 m)

Der Wienerwald im Novembernebel Zwischen Wienfluss und Westautobahn liegt der Naturpark Purkersdorf mit der Aussichtswarte Rudolfshöhe auf 475 Höhenmetern. Unsere Route: Parkplatz beim Schöffel-Denkmal an der Straße von Purkersdorf nach Neulengbach – Sängerbrunnen  – Naturparkzentrum – Blätterdach – Rudolfshöhe – Hadersdorf-Weidlingau – entlang des Wienflusses über das Ortszentrum von Purkersdorf zurück  zum Parkplatz.  Reine Gehzeit ca. 3 1/4 Stunden,  Einkehrmöglichkeit  an Wochenenden beim Naturparkzentrum und am Ende der Tour in Purkersdorf. Tracking Bergfex – Karte, Höhenprofil, Tourdaten … Von Purkersdorf auf die Rudolfshöhe – 59 Fotos auf Facebook Start des Rundweges beim Sängerbrunnen. Weg zum Naturparkzentrum über den Naturlehrpfad. Das Naturparkgasthaus im Naturparkzentrum. Wildschweingehege beim Naturparkzentrum. Über das Blätterdach (Unterstandshütte) … … zur Rudolfswarte. Die Rudolfswarte auf der Rudolfshöhe (475 m). Das Gipfelkreuz auf der Rudolfshöhe (475 m). Abstieg auf dem Weitwanderweg Richtung Hadersdorf-Weidlingau. Über den Mühlberg entlang der Mauer des Lainzer Tiergartens nach Hadersdorf-Weidlingau. Bei der Pizzeria ANGELO queren wir die B1 … …  zum Bahnhof Wien-Weidlingau. Zwischen Wienfluss und Bahn. Beim Bahnhof Unter-Purkersdorf queren wir die Wien und gehen ins Zentrum von … …

Burg Liechtenstein

Durch den Landschaftspark Liechtenstein nach Mödling

2 Stunden Gehzeit, 6 km, 200 Höhenmeter, Einkehrmöglichkeiten in Mödling, Wege gut beschildert – gegangen am 6. Juli 2018. Wer öffentlich anreist startet die Tour am besten in Mödling, geht über das Amphietheater zur Burg Liechtenstein und auf dem Felsensteig zurück nach Mödling. Vom Parkplatz Liechtenstein am Felsensteig nach Mödling Facebook – 27 Fotos Vom Parkplatz in den Wald. Hölzerne Orientierungstafeln weisen den Weg über die Turnerwiese und das Pfefferbüchsel zur Jordankanzel. Blick über das Brühltal zum Husarentempel. Das Pfefferbüchsel – eine der künstlichen Ruinen im Landschaftspark. Blick von der Jordankanzel in die Vorderbrühl. Von der Jordankanzel kurz zurück und dann nach rechts markiert am Felsensteig zum Schwarzen Turm. Abstieg nach Mödling. Durch die Mödlinger Fußgängerzone Facebook – 24 Fotos Das romanische Portal des Karnerns. Das Labyrinth vor der Pfarrkirche St. Othmar. Fußgängerzone. Fußgängerzone mit Spitalskirche. Der Schrannenplatz beim Rathaus. Das Rathaus. Von Mödling über das Amphietheater zur Burg Liechtenstein Facebook – 35 Fotos Von  der Pfarrkirche St. Othmar  auf dem Kreuzweg zurück in den Landschaftspark. Die nächste künstliche Ruine – das Amphietheater. Die Stammburg …

Schutzhaus Hocheck

Triestingtal: von Thenneberg auf das Hocheck

Auf den östlichsten Eintausender der Alpen Wanderung – Auf- und Abstieg am selben Weg, ca. 12 km, ca. 600 Höhenmeter, ca. 3 1/2  Stunden Gehzeit,  Einkehrmöglichkeit im Schutzhaus Hocheck am Gipfel (Öffnungszeiten Donnerstag bis Sonntag ?). Orientierung einfach (gute Markierung, leider kein Wegweiser am Parkplatz bei der Kirche). Tracking beim Aufstieg leider ausgefallen – es stimmt der längere Weg. Gegangen am 5. Juni 2018. Von Thenneberg auf das Hocheck – 55 Fotos auf Facebook Aufstieg auf das Hocheck Der Aufstieg von Thenneberg ist mit ca. 2 Stunden der kürzeste Anstieg auf das Hocheck. Parkplatz neben der Kirche Dornau in Thenneberg. Der Weg ist durchgängig gut markiert. Leider fehlt bei der Kirche eine Hinweistafel. Der Weg führt vorbei am Kaiserhof (derzeit geschlossen) zum Hocheck. Die Markierung beginnt einige Meter nach dem Kaiserhof. Der Weg ist zum Großteil eine Forststraße. Wer nichts zum Trinken dabei hat, kann sich auf halber Strecke bei diesem Brunnen laben. nicht mehr weit zum Gipfel. Akeleien in voller Blüte. Das Schutzhaus dürfte wieder geöffnet sein – die Öffnungszeiten (Donnerstag bis Sonntag ?) …