bis 50 km von Wien

Am Bisamberg ins Neue Jahr

Von Hagenbrunn auf den Bisamberg

Zu Silvester auf den Bisamberg.

Bergfex-Tracking

Reine Gehzeit 2 1/2 Stunden, Einkehrmöglichkeit in einem kleinen Schutzhaus auf der Gamshöhe. Orientierung bis zur Elisabethhöhe einfach (gut markiert, Wegweiser), am Plateau und beim Rückweg schwierig – wir sind beim ehemaligen Gasthof Gamshöhe irrtümlich Richtung Magdalenenhof gegangen und haben dann nur mit Hilfe der Bergfex-App zurück zum Anmarschweg gefunden.  
Gegangen am 31.Dezember 2018/1. Jänner 2019
Tracking Bergfex

Wanderweg 607 von Hagenbrunn zur Elisabeth-Höhe

Markierung Weitwanderweg über den Bisamberg

Von der Hauptstraße in Hagenbrunn geht es auf der Mühlberggasse zum Bisamberg.

Wegweiser zur Elisabeth-Höhe

Der Aufstieg zur Elisabeth-Höhe ist auch im Dunkeln leicht zu finden.

Blick von der Elisabeth-Höhe über die Donau zum Kahnlenberg und nach Klosterneuburg

Blick von der Elisabeth-Höhe über die Donau zum Kahlenberg und nach Klosterneuburg.

Start ins Neue Jahr mit Blick auf Wien

Wer den Jahresbeginn mit Blick auf Wien erleben möchte, geht zurück zum geschlossenen Gasthof Gamshöhe und von dort auf einem Güterweg nach Süden zu einem kleinen Schutzhaus.   Schutzhaus auf der Gamshöhe

Einkehr im kleinen Schutzhaus auf der Gamshöhe. Vom Garten oder von einer Wiese oberhalb des Schutzhauses hat man den besten Blick auf Wien.

Blick vom Bisamberg auf Wien

Auf der Gamshöhe begrüßen wir das Neue Jahr.

Auf Umwegen zurück nach Hagenbrunn

Zurück zum geschlossenen Gasthof Gamshöhe. Hier verfehlen wir den Anstiegsweg nach Hagenbrunn und steigen in Richtung Magdalenenhof ab. Etwas mühsam finden wir mit Hilfe unserer Apps zurück zum Anstiegsweg.

Ende der Tour in Hagenbrunn

Knapp nach 2:00 sind wieder zurück in  Hagenbrunn

Anreise

Über die A22 nach Hagenbrunn, Parken auf Höhe Hauptstraße 61.